Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Wissen + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gut zu wissen Notiert ! Verbrauchertipp: Welche Bio-Siegel gibt es?

Verbrauchertipp: Welche Bio-Siegel gibt es?

[Deutschland] Wer glaubt, dass alle Bio-Produkte, die im Supermarkt als solche gekennzeichnet sind, einem Standard entsprechen, der irrt sich. Allein in Deutschland existieren mehr als 100 Bio-Siegel und Ökolabels. Alle Hersteller plädieren auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Doch bei näherer Betrachtung wird deutlich, dass Bio-Siegel unterschiedlichen Richtlinien folgen.

Neben den regionalen Öko-Siegeln bestimmen im Wesentlichen folgende Bio-Siegel den Markt:

  • EU-Bio-Siegel: Dies ist das wohl bekannteste Bio-Siegel. Die Standards folgen der Europäischen Öko-Verordnung (EG-Öko-Verordnung). EU-weit wird sich auf faire Handelsbedingungen zwischen Händlern und Erzeugern fokussiert.

  • Naturland-Siegel: Dieses Siegel existiert seit dem Jahre 1982 und kommt in 58 Ländern der Erde zur Anwendung. Die Richtlinien nehmen auf eine ökologische und sozial faire Wirtschaftspolitik weltweit Bezug. Der faire Handel wird mit der Zusatz-Zertifizierung „Naturland Fair“ bedient.

  • Bioland-Siegel: Der Bioland-Verband wurde 1971 gegründet. Besonderen Wert legt die Organisation auf den Umwelt- und Naturschutz und auf das Wohl der Tiere. Gentechnik und der Einsatz chemischer Dünger und Pflanzenschutzmittel sind verboten.

  • Biokreis-Siegel: Biokreis besteht seit 1979 und vergibt das Siegel „regional & fair“. Die Betriebe sind angehalten, ihre Rohstoffe aus dem näheren Umland zu beziehen. Die nachhaltige Landwirtschaft ist ein weiterer Schwerpunkt.

  • Demeter-Siegel: Das älteste und strengste unter den Bio-Siegeln wurde im Jahre 1924 erstmals vergeben. Demeter-Landwirtschaft entspricht einem lebendigen Kreislauf der Natur. Kranke Tiere dürfen erst Antibiotika erhalten, wenn Naturheilverfahren nachweislich keine Wirkung gezeigt haben.

Unterschiedliche Standards

Kriterien für das weitverbreitete EU-Bio-Siegel

  • Verzicht auf chemische Pflanzenschutz- und Düngemittel

  • Einhaltung einer festgelegten Anzahl an Tieren pro Quadratmeter Fläche

  • artgerechte Tierhaltung

  • Futtermittel aus biologischem Anbau

  • Verzicht auf Gentechnik

  • Einsatz von Antibiotika nur zu medizinischen Zwecken

  • begrenzte Anzahl an Zusatzstoffen in verarbeiteten Lebensmitteln


Einige Unterschiede zwischen Bio-Siegeln macht folgende Übersicht deutlich:

Bio-Siegel

Richtlinien und Vorgaben

EU-Bio-Siegel

20.000 Hennen pro Gebäude erlaubt

47 Zusatzstoffe in verarbeiteten

Lebensmitteln erlaubt

14 Schweine pro Hektar Fläche erlaubt

Demeter-Siegel

3.000 Hennen pro Gebäude erlaubt

13 Zusatzstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln erlaubt

10 Schweine pro Hektar Fläche erlaubt

Bioland-Siegel

6.000 Hennen pro Gebäude erlaubt

23 Zusatzstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln erlaubt

10 Schweine pro Hektar Fläche erlaubt

Folgende generelle Aussagen können getroffen werden:

  • Erzeugnisse mit Bio-Siegel besitzen mindestens 95 Prozent Zutaten aus ökologischem Anbau

  • Demeter-Produkte sind 100 Prozent Bio und enthalten mindestens 90 Prozent Demeter-Rohstoffe

  • Produkte der Siegel von Naturland und Bioland bestehen zu 100 Prozent aus zertifizierten Zutaten


Welche Strafen drohen beim Missbrauch von Bio-Siegeln?

Tragen Lebensmittel ein Bio-Siegel ungerechtfertigt, können die Produkte umgehend aus dem Handel entfernt werden. Wer nachweislich eine Ordnungswidrigkeit mit Bio-Siegeln begeht, dem drohen Geldstrafen von bis zu 30.000 Euro.

Alle ausgezeichneten Produkte müssen den Richtlinien des ökologischen Landbaus entsprechen und werden regelmäßigen Kontrollen unterzogen. Für Missbrauchsfälle ist das Öko-Kennzeichnungsgesetz zuständig. Um das Strafmaß für die einzelnen Vergehen anzugleichen, wurde ein entsprechender Straf- und Bußgeldkatalog eingeführt. Schadensersatzansprüche werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft als Marken-Inhaber verfolgt.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Ratgeber https://www.anwalt.org/bio-siegel/.

Quelle Text: Anwalt.org

96

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
November ist, wenn du morgens auf dem Weg zur Arbeit auf dem ersten Glatteis ausrutschst...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Höhere Löhne auf dem Dach

Klima-Handwerk wird für Azubis im Main-Kinzig-Kreis attraktiver

[Hessen] Höhere Löhne fürs Arbeiten ganz oben: Dachdecker im Main-Kinzig-Kreis bekommen deutlich mehr Geld. Der Stundenlohn für Gesellen ist zum November auf 20,50 Euro gestiegen – ein Plus von 5 Prozent. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit und ruft die Beschäftigten jetzt dazu auf, ihren nächsten Lohnzettel zu prüfen.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz KLICK -> HESSEN-FORST.de___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Zum Schummelmelder.de

Sich über dreiste Werbelügen beschweren (c) foodwatch <-KLICKmal___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt-Gedern.de <-KLICK

Physiopraxis Hanau

Handzettel (c) Emocion

KLICK für mehr Informationen!

___________________________

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Sapere aude (lateinisch) bedeutet: Wage es, weise zu sein!
Immanuel Kant machte diese Aussage
1784 zum Leitspruch der Aufklärung: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

Direkter Draht zum Naturschutz <-KLICK für mehr___________________________________

Klimawandel Anpassung

Kohlekraftwerk Staudinger bei Hanau - KLICK zum Klimawandel___________________________________

Starkregen Ereignisse

www.starkregen-fulda.de <-KLICK zum Frühwarnsytem für Bürger___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________