Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gut zu wissen Notiert ! Struggle for life: Wie die Land-Regionen überleben wollen

Struggle for life: Wie die Land-Regionen überleben wollen

Frankfurt: 'Einfalltor' Hanauer Landstraße (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Wie heben sich der Odenwald, der Spessart, der Vogelsberg, die Wetterau sowie Fulda und die Rhön aus dem Einheitsgrau des Landes Hessen hervor? Immerhin möchte man sich gegen den immer stärker werdenden Nachbarn Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet behaupten können. Oder soll man sich möglicherweise besser einverleiben lassen? In den Pressemeldungen der Landkreise spürt man das fast krampfhafte Bemühen, den Rat der Marketingexperten zu berücksichtigen, sich ein Alleinstellungsmerkmal zuzulegen.


Aus diesem Grund hatte sich der Landkreis Vogelsberg (Hauptanteilseigner eines unscheinbaren Mittelgebirges von rund 50 km Durchmesser) vor wenigen Jahren per sehr teuer bezahltem Konzept auf seine vulkanische Abstammung besonnen. Die Touristiker werben nun mit: "Vulkan Vogelsberg - Basaltriese mit heißer Vergangenheit" (Zitat), verraten aber, dass der Riese seit Millionen Jahren "schläft" und längst von Wind und Wetter zu einer welligen Hochebene runtergeschliffen wurde.

PS: Bekannt ist, dass man seine Überreste, sprich: verbliebenen Geotope, mit einem GPS-Gerät suchen muss.


Der Landkreis Fulda kann sich auf seinen Status als Ökomodellregion mit insgesamt 38 Bio-Betrieben berufen. "Derzeit wirtschaften im Kreisgebiet 15 Prozent der bäuerlichen Betriebe nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus" (Zitat). Ansonsten nennt sich die Rhön "das Land der offenen Fernen", in dem man einen Urlaub machen kann mit "Einfach mal Zeit zu haben... Schönes erleben... Leckeres Essen... Liebevolle Unterkünfte... Nette Menschen... " (Zitat)

PS: Das mit den liebevollen Unterkünften - Umarmungen gratis? - sollte man nicht wörtlich nehmen :-)


Von weiter unten auf der Landkarte kommt die Meldung: „Wirtschaftsförderung Odenwaldkreis beteiligt sich an internationalem Standortmarketing“ und zwar mit Gutscheinen für verschiedene Freizeitangebote in einem Willkommen-Paket für Unternehmen und deren Mitarbeiter in der Region FrankfurtRheinMain, um sie "in den Odenwaldkreis zu locken und für die Attraktivität der Region zu begeistern“ (Zitat).

PS: Der Odenwaldkreis zahlt Mitgliedsbeiträge für die Vermarktungsgesellschaften der Metropolregionen Frankfurt/Rhein-Main und Rhein-Neckar... Ist sozusagen adoptiert.


Der Spessart punktet mit einer nationalen Mountainbike Strategie und bemüht sich deshalb um den "fünften deutschen Mountainbike-Tourismuskongress" im Mai in Bad Orb. Damit erhofft man sich neue starke Entwicklungsimpulse.

Ein Ziel ist es, das Thema FLOW dabei in allen Facetten zu beleuchten: "dieser einzigartige Zustand beim Biken, bei dem man vollkommen mit seinem Handeln verschmilzt. Gleichzeitig wird die Theorie und Praxis herausragender Qualität analysiert, die Bike-Gäste begeistert." (Zitat)

In der Pressemeldung der Bad Orb Marketing GmbH liest man diesen Schwall-ins-All dazu:
"Dazu agiert es (
das Forum) als Denkfabrik und fungiert als Raum zur Vernetzung und zum Dialog. Es versteht sich als wesentliche Schnittstelle bei der nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums und stadtnaher Erholungsangebote für die Akteure der Branche – für Touristiker und Gastgeber, Guides und Veranstalter, Politik und Verwaltung, Forst und Naturparke, Hersteller und Händler, Produktentwickler und Trailbauer, Akademiker und Fachverbände, Medienvertreter und Messen, Berater und Investoren." (ORIGINAL-Zitat!)

PS: Die regionalen Profis sind allerdings bei dem Akt auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, die die Trails und Strecken rund um Bad Orb kostenlos pflegen. So what!


Gut zu wissen

Das Hessisches Ministerium des Innern und für Sport lässt zu dem Ganzen leicht lakonisch (knapp, treffend, aber schmucklos) verbreiten:

"Bei den 21 Landkreisen in Hessen gibt es in der Frage der Einwohnerzahl erhebliche Größenunterschiede. Der kleinste Landkreis ist der Odenwaldkreis (unter 100.000 Einwohner), der größte ist der Main-Kinzig-Kreis (über 400.000 Einwohner). Im Verhältnis zu den kreisfreien Städten nehmen die Landkreise 97% der Fläche des Landes Hessen ein; in den Landkreisen leben rund drei Viertel der hessischen Bevölkerung." (Zitat)

Die kreisfreien Städte Hessens (Zahlen von 2016)

  • Darmstadt mit rund 155.000 Einwohnern
  • Frankfurt am Main (737.000)
  • Kassel (198.000)
  • Offenbach am Main (124.000)
  • Wiesbaden (276.000)
  • und vielleicht bald auch Hanau mit zurzeit noch unter 100.000 Einwohnern

Dagegen waren im Jahr 2017 waren im Bundesland Hessen 6,243 Millionen Menschen registriert. WOW, so eine Übermacht :-)

 

Der Odenwaldkreis als Mitglied der Metropolregionen Frankfurt/Rhein-Main und Rhein-Neckar hat viel Lebensqualität zu bieten. Unternehmensgründungen und Ansiedlungen finden gute Voraussetzungen für unternehmerischen Erfolg und Wachstum sowie persönliche Betreuung. „Neben Standortfaktoren wie Breitbandanbindung und einem guten Flächenangebot sowie vorhandene Fachkräfte sind auch sogenannte weiche Faktoren, wie eine schöne Landschaft oder interessante Kultur- und Freizeitangebote nicht zu unterschätzen“,

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn es tagelang gar nicht mehr kühler werden will.

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Ausschreibung zum Wettbewerb 'Grüner Wertstoffhof'

Wegweisende Konzepte von Vorreitern mit exzellenten Service und beispielgebenden Umweltkonzepten gesucht

[Deutschland] Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) startet zum zweiten Mal den kommunalen Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“. Dieser richtet sich an Wertstoffhöfe, die mit innovativen Konzepten einen herausragenden Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wertstoffhöfe gehören für Bürgerinnen und Bürger zu den wichtigsten Anlaufstellen zur Erfassung von Produkten für die Wiederverwendung und das Recycling. Die DUH möchte mit dem Wettbewerb exzellente Wertstoffhofkonzepte bekannt machen und Kommunen flächendeckend zur Verbesserung von Service, Wiederverwendung und Umweltbildung bei der Wertstofferfassung motivieren. Kommunen und Betreiber von Wertstoffhöfen können sich bis zum 30. November 2022 bewerben.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

NABU-Naturtelefon bundesweit: 030.28 49 84-60 00 Montag - Freitag 9 - 16 Uhr___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz SIEHE www.HESSEN-FORST.de___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________