Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS in Hessen Freizeit (Ausflüge • Stadt & Land) Vom Salz zum Tourismus: Ausflugstipp Bad Salzhausen

Vom Salz zum Tourismus: Ausflugstipp Bad Salzhausen

^Chinesischer Blauglockenbaum vor dem Kurhaus-Hotel in Bad Salzhausen (c) HESSENMAGAZIN.de
Chinesischer Blauglockenbaum vor dem Kurhaus-Hotel in Bad Salzhausen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Bad Salzhausen / Wetterau] Bad Salzhausen ist trotz seiner geringen Einwohnerzahl (rund 600 auf etwa 1,5 qkm) kein Dorf, sondern ein ganz besonderer Stadtteil von Nidda, dessen weitläufige Parkanlagen mit ihren botanischen Raritäten schließlich in die Natur mit Wald und Wiesen übergehen. Im Ort angesiedelte Kliniken machen sich diesen gesundheitsfördernden Umstand zu Nutze. Aber auch für alle anderen Spaziergänger lohnt sich ein Besuch jederzeit - einerseits auf den bequemen Wegen der Parks wie auch in der ruhigen Umgebung.

Passend zum Beginn einer Erkundung liegen die zwei kostenlose Parkplätze für Besucherautos an den Ortseingängen Ost und West. Wer allerdings mit der Horlofftalbahn aus Nidda oder Friedberg am Bahnhof ankommt, hat den Vorteil, seine Runde gleich im oberen Park beginnen zu können.

Hinfinden <-KLICK

Blick in die Geschichte

Im Mittelalter entdeckte man in der Nähe von Nidda Quellen, aus denen bis Mitte des 19. Jahrhunderts Salz gewonnen wurde. Am Ende dieser Zeit begann der Salinenrat Karl Friedrich Langsdorf kurmäßig Badeangebote mit dem Solewasser zu schaffen. In den 1820er Jahren wurden in Bad Salzhausen das Kurhaus und ein Tanzsaal gebaut sowie ein 52 Hektar großer Kurpark im englischen Stil angelegt. Heute ist das der obere Park unterhalb des Bahnhofs, der inzwischen für seine Skulpturen bekannt ist. In den 1950 Jahren kam der untere Kurpark mit Thermalbad und Quellen dazu, wo die Trinkkuranlage zu finden ist, in der sonntags Konzerte gegeben werden.

Bald schon analysierte der Chemiker Justus von Liebig die Zusammensetzung der "Salzbrühe" und beschrieb die "wirklich merkwürdigen Wirkungen der Sole" mit gutem Heileffekt. Um 1900 erlebte der kleine Kurort schließlich einen Aufschwung, als er eine Bahnstation erhielt.

Salz - Hintergrund

Solequellen oder Meerwasser enthalten Salz. Das bemerkten die Menschen schon in grauer Vorzeit, sobald sie ein Schlückchen davon probierten. Als Natrium-Chlorid würzt und konserviert der Mineralstoff Speisen und soll auf der Haut und beim Baden oder als Trinkkur gesundheitliche Wirkung zeigen.

Dem salzhaltigen Grundwasser (Sole) wurde früher entweder in einer Saline durch Kochen (Sieden) bzw. Verdampfung das Wasser entzogen. Oder es rieselte in einem meterhohen hölzernen Gradierwerk zwecks Verdunstung über Reisigbündel. Das Endergebnis war immer die Handelsware "weißes Gold".

Für unsere Ernährung ist Salz essentiell, also lebensnotwendig, und reguliert zusammen mit Kalium den Wasserhaushalt des Körpers. Doch wir wissen: zuviel davon ist ungesund. Heutzutage ist Salz durch moderne Abbaumethoden in Salzbergwerken und in Salzwerken billig zu bekommen und fehlt in keinem Haushalt. Mehr dazu bei Planet Wissen <-KLICK.

Quelle: Brigitta Möllermann, www.HESSENMAGAZIN.de

20

Natrium-Chlorid
 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn es tagelang gar nicht mehr kühler werden will.

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Sommerbräune für den Rasen

[Hessen und Drumherum] Die Hitze der letzten Wochen hat sichtbare Spuren in den Gärten hinterlassen. Wo sich die Menschen sonst über grünen Rasen freuen, befinden sich zurzeit oft nur noch trockene, braune Flächen. Thomas Norgall, Naturschutzreferent beim hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) rät zur Gelassenheit: „Wässern Sie Ihren Rasen nicht mit wertvollem Trinkwasser, sondern ertragen Sie seine ‚Sommerbräune‘ “.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

NABU-Naturtelefon bundesweit: 030.28 49 84-60 00 Montag - Freitag 9 - 16 Uhr___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz SIEHE www.HESSEN-FORST.de___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________