Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS in Hessen Freizeit (Ausflüge • Stadt & Land) Busausflug in die Rhön: Von Fulda nach Tann oder auf die Wasserkuppe

Busausflug in die Rhön: Von Fulda nach Tann oder auf die Wasserkuppe

Buslinie 20 - Haltestelle Hofbieber im Landkreis Fulda (c) E. Plappert

[Landkreis Fulda] Die „Mutter“ aller Buslinien im Landkreis - Fulda - Tann, ist seit 2004 eine Konstante im Busliniennetz. Gleichzeitig diente sie immer wieder auch als Versuchsstrecke für wegweisende Neuerungen im regionalen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Die Linie, die unter anderem auch Margretenhaun, Nieder- und Langenbieber sowie Schwarzbach, Gotthards und Lahrbach bedient und Theobaldshof als Endhaltepunkt hat, ist aus der ehemals vom Bahnbusunternehmen RKH (Regionalverkehr Kurhessen GmbH) betriebenen Linie 5030 hervorgegangen. Bis zur Jahrtausendwende verkehrte diese nur an Schultagen.

In Abstimmung mit der RKH weitete die LNG den Verkehr auf der Linie schließlich auch auf Ferientage aus und führte einen Taktverkehr ein – die "Geburtsstunde" der Linie 20. Von 2001 bis 2013 wurden dafür knapp über 800 Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Seit 2004 fährt der 20er Bus wochentags im Stundentakt von Fulda nach Tann. In Kombination mit den Linien 21 und 22 kommt man sogar im Halbstundentakt von Fulda nach Hofbieber.

Seit zwei Jahren günstigere Fahrkarten

Wer bis 2015 mit dem Bus von Hofbieber zum Arzt, ins Museum oder zum Shoppen nach Fulda wollte, musste für eine Tageskarte der Linie 20 9,10 Euro für die Hin- und Rückfahrt berappen. Für viele war das offenbar ein Grund, das Busangebot zu ignorieren. Seit 2015 ist es der Nahverkehrsgesellschaft Fulda (LNG) gelungen, gegenüber dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) eine Preissenkung für die Strecke Fulda - Hofbieber und in die Ortsteile Langenbieber und Allmus durchzusetzen.

Fahrgäste zahlen seitdem nicht mehr den Preis der Preisstufe 4, sondern nur die rund ein Drittel günstigere Preisstufe 3. Die Tageskarte kostet jetzt nur noch 6,25 Euro, was das Busfahren offensichtlich für viele wieder attraktiv macht. Unabhängig vom Schülerverkehr sind seit der Umstellung die Fahrgastzahlen auf allen Linien zwischen Fulda und Hofbieber deutlich gestiegen. „Wir haben mit durchschnittlich 50 Fahrgästen pro Tag jetzt nahezu doppelt so viele Fahrgäste auf der Strecke wie früher“, freut sich Daniel Vollmann, Verkehrsplaner bei der LNG.

Links und rechts der Strecke

„Preislich attraktiv ist das Busfahren vor allem für Familien oder Gruppen bis fünf Personen, aber schon für zwei Personen lohnt sich eine Gruppentageskarte“, erklärt der LNG-Mitarbeiter. Für 16,60 Euro fahren fünf Personen vom ZOB am Hauptbahnhof Fulda beispielsweise nach Tann – und wieder zurück.

Gerade für jüngere Kinder ist der Ausflug mit dem Bus ein kleines Erlebnis, vor allem wenn unterwegs Halt bei spannenden Zielen gemacht wird. Die Eisdiele oder der Barfußpfad mit der Kneippanlage in Hofbieber sind gut auch ohne Auto erreichbar. Danach geht es mit dem Bus weiter Richtung Tann. Im Ortsteil Wendershausen sorgt die Indoor-Spielanlage „Rhönräuberpark“ auf 3500 Quadratmetern beim Nachwuchs für Auslauf – während die Eltern entspannt Kaffee trinken können.

Wem der Sinn mehr nach Heimat- und Naturkunde steht, dem ist ein Besuch im Tanner Museumsdorf und im Naturmuseum ans Herz zu legen. Es ist der Fauna und Flora des Biosphärenreservats Rhön gewidmet und hinterlässt dank zahlreicher präparierter Tiere und naturgetreuer Landschaftsmodelle bleibende Erinnerungen.

Zum krönenden Abschluss eines gelungenen Familienausflugs gehört sicherlich auch noch ein Stärkungs-Stopp in der Pizzeria oder einem zünftigen Wirtshaus. Die Zeit muss man dabei aber schon ein wenig im Auge behalten, denn der letzte Bus von Tann nach Fulda fährt um kurz nach 18 Uhr.

Der Fahrplan der Linie 20 ist unter www.lng-fulda.de abrufbar, die Preisauskunft unter www.rmv.de.

Übrigens: Die Buslinie Nr. 35 fährt von Fulda aus drei- bis viermal täglich bis zur Wasserkuppe. Die Fahrt dauert in der Regel etwa eine Stunde. In Kombination mit der Rhönbahn und einem Umstieg in die Linie 37 kommt man sogar stündlich autofrei auf Hessens höchsten Berg.

Quelle Text: Landkreis Fulda, 15.02.2018


Wichtig für "Ersteinsteiger" zu wissen

Ortsangabe Fulda "ZOB" = Zentraler Omnibusbahnhof :-)

Ausschnitt aus der Karte des RMV - Beispiel Tann (c) Hardcopy
Ausschnitt aus der Karte des RMV - Beispiel Tann (c) Hardcopy

Die Haltestellen für die Abfahrt und - ganz nötig: Ihre Ankunft - suchen Sie sich beim RMV per Karte am besten vorher heraus, damit Sie am Ziel nicht in der Gegend herumirren müssen: HIER <-KLICK.

RMV-Auskunft: Die Karte 'versteckt' sich unter diesem kleinen Symbol (c) Hardcopy
RMV-Auskunft: Die Karte 'versteckt' sich unter diesem kleinen Symbol (c) Hardcopy

Wer als Autofahrer nicht nur nach Navi fährt, sondern noch in der Lage ist, Landkarten - auch online - zu lesen, ist jetzt klar im Vorteil.

Ausschnitt aus der Karte des RMV - Beispiel Wasserkuppe (c) Hardcopy
Ausschnitt aus der Karte des RMV - Beispiel Wasserkuppe (c) Hardcopy

Unser höchster hessischer Berg, die Wasserkuppe, liegt auf dem Gersfelder Gebiet, und die "richtige" Haltestelle lautet: Gersfeld (Rhön)-Obernhausen <-KLICK. Von allen anderen Haltestellen aus müssten Sie den Berg hinaufwandern. (Was man aber auf der Karte NICHT sieht :-)

Redaktionshund kann Stadtbus fahren, war aber noch nicht 'überland' mit dabei (c) HESSENMAGAZIN.de
Redaktionshund Leo kann schon Stadtbus fahren, war aber noch nicht 'überland' mit dabei (c) HESSENMAGAZIN.de

Und zur (kostenlosen, aber eventuell aber auch mal vom 'Personal' spontan verweigerten) Mitnahme von Hunden lesen Sie am besten HIER nach <-KLICK.

PS: Wo man sein Auto in Fulda für die Zeit seines Ausfluges abstellen kann, ist noch nicht geklärt... In Frankfurt hat man bereits entsprechende Angebote... Klar, ne?!

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn es tagelang gar nicht mehr kühler werden will.

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Supermärkte müssen ab 1. Juli Elektroschrott zurücknehmen

[Deutschland] Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert Supermärkte und Drogerien auf, Verbraucherinnen und Verbraucher umfangreich über ihre neuen Rückgaberechte für Elektroschrott zu informieren und praxistaugliche Konzepte zur Abgabe anzubieten. Hintergrund ist die ab dem 1. Juli 2022 in Kraft tretende Rücknahmepflicht für Elektroschrott bei Lebensmitteleinzelhändlern mit einer Gesamtverkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern, die mehrfach im Jahr Elektrogeräte anbieten. Dort können Elektrokleingeräte mit einer Kantenlänge bis zu 25 cm, wie zum Beispiel Waffeleisen oder Wasserkocher, kostenlos und ohne einen Neukauf abgegeben werden. Bei Neukauf von größeren Elektrogeräten, wie Staubsauger oder Kühlschränken, können ähnliche Altgeräte auch kostenlos zurückgegeben werden.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

NABU-Naturtelefon bundesweit: 030.28 49 84-60 00 Montag - Freitag 9 - 16 Uhr___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz SIEHE www.HESSEN-FORST.de___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________