Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home DOSSIER: Natur und Umwelt Landwirtschaft + Naturschutz Informationen für die Landwirtschaft und andere Interessierte

Informationen für die Landwirtschaft und andere Interessierte

Symbolbild Landwirtschaft: Kühe im Stall (c) HESSENMAGAZIN.de[Odenwald / Bergstraße / Darmstadt-Dieburg] Die Arbeitsgemeinschaft Gewässerschutz und Landwirtschaft (AGGL) berät seit 2011 im Auftrag des Landes Hessen landwirtschaftliche Betriebe in Wasserschutzgebieten zur gewässerschonenden Bewirtschaftung. Grund ist die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), die in Kooperation mit den Wasserversorgern das Grundwasser schonen soll.


Getreidelagerung

Die Getreideernte liegt schon Monate zurück und auf vielen Höfen wird das Erntegut eingelagert, um es zu verfüttern oder zu einem günstigen Zeitpunkt zu verkaufen.

Die hohen Qualitätsansprüche, die an Getreide gestellt werden, verlangen über die Ernte hinaus eine kontinuierliche Kontrolle im Lager, denn Ernteprodukte mit qualitativen Mängeln dürfen nicht vermarktet oder verfüttert werden. Der Landwirt ist verantwortlich für die Qualität der eingelagerten Lebens- bzw. Futtermittel.

Vor der Einlagerung muss das Silo gründlich gesäubert werden – auch in Ecken, Ritzen und Fugen! Bei der Einlagerung des Getreides ist eine Feuchtigkeit < 14% anzustreben und die Temperatur im Lager darf langfristig 10 °C nicht übersteigen. Um das Getreide vor Verunreinigungen durch Vögel oder Nager zu schützen sollte es mit einem Siloschutzgitter oder Vlies abgedeckt werden.

Temperatur und Feuchte sind in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren, genauso wie ein möglicher Befall mit Vorratsschädlingen wie Kornkäfer, Motten oder Milben. Laut Schätzungen der FAO betragen die globalen Lagerverluste zwischen 10 und 30 Prozent.


Ende der Sperrfrist für Festmist

Am 15. Januar endete das Aufbringungsverbot von Festmist, festen Gärrückständen und Komposten, für alle anderen Düngemittel mit wesentlichen N-Gehalten endet die Sperrfrist am 31. Januar. Eine Aufbringung auf überschwemmten, wassergesättigten, schneebedecktem odergefrorenem Boden ist darüber hinaus nicht zulässig.

Auf unbestellten Ackerflächen müssen Düngemittel mit wesentlichen Gehalten an verfügbarem Stickstoff oder Ammoniumstickstoff spätestens vier Stunden nach Aufbringung eingearbeitet werden (z. B. Gülle und Gärrückstände, aber auch Hühnertrockenkot und Geflügelmist). Nicht direkt eingearbeitet werden müssen Festmist von Huf- oder Klauentieren, Kompost.

Die Einarbeitung der Düngemittel kann entweder in einem Arbeitsgang, zum Beispiel mit einem Güllegrubber oder in einem zweiten Arbeitsgang nach der Gülleausbringung erfolgen. Ab dem 1. Februar 2020 gilt die Einarbeitungsfrist auch für Harnstoff, wenn kein Ureasehemmstoff zugegeben wurde.

Auf bewachsenen Flächen dürfen flüssige organische und organisch-mineralische Dünger nur noch streifenförmig aufgebracht oder mit geeignetem Gerät in den Boden eingebracht werden. Diese Regelung gilt auf Ackerland ab 2020, auf Grünland und mehrjährigem Feldfutter ab 2025.

Vor der Düngung muss eine schriftliche Düngebedarfsermittlung für die Fläche vorliegen.


Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.aggl-otzberg.de. Bei Fragen steht Ihnen das AGGL Team gerne unter der Telefonnummer 06162-94352-0 zur Verfügung.

QuelleText: Groß-Umstadt, AGGL

369

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn es tagelang gar nicht mehr kühler werden will.

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Zentrale Beratung für ukrainische Geflüchtete

[Main-Kinzig-Kreis] In den Liegenschaften des Main-Kinzig-Kreises sowie des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) sprechen täglich zahlreiche ukrainische Geflüchtete vor – häufig auch in ehrenamtlicher Begleitung. Die Anliegen drehen sich mehrheitlich um den SGB-II-Leistungsbezug, berühren aber auch andere Felder wie Wohnraum, Sozialhilfe, Möglichkeiten der Arbeitsaufnahme oder Fragen zur medizinischen Versorgung. Zwar hat das Aufkommen in den vergangenen Wochen etwas abgenommen, dennoch ist der Bedarf nach persönlichen Informationen weiterhin hoch.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

NABU-Naturtelefon bundesweit: 030.28 49 84-60 00 Montag - Freitag 9 - 16 Uhr___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz SIEHE www.HESSEN-FORST.de___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________