Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home DOSSIER: Natur und Umwelt Landwirtschaft + Naturschutz (bm) fragt: Sind wir wach - genug?

(bm) fragt: Sind wir wach - genug?

Zeit, die Felder zu bestellen!

[Hessen im März 2011] Gerade bekamen wir per Mail einen Aufruf mit der Bitte aus dem Vogelsberg, eine Petition gegen Gentechnik im Saatgut zu unterzeichnen. Das scheint ein Nischen-Thema zu sein, das bislang nur Eingeweihte interessiert. Doch es soll sich unbedingt ändern - und dabei helfen wir mit!

Auffällig: Bis zum Horizont kein Bauer unterwegs - KLICK zum Vergrößern (c) HESSENMAGAZIN.deNicht nur relevant für Tierfutter: Es geht um unser aller Essen und letztendlich unsere Gesundheit, die wir aufs Spiel setzen, wenn wir ignorieren, was eine immer heftiger boomende Industrie uns vorsetzt. Kaum jemand hat keine Allergie oder andere (psychisch ausgelöste?!?) nervöse Magenbeschwerden oder leidet plötzlich unter Laktose-Unverträglichkeit. Längst werden Adressen für saubere Lebensmittel unter wachen Menschen weitergereicht wie früher gute Modetipps.

Reiten, Rad fahren, joggen in einer Natur, die als "Freizeitparadies" auch dem Tourismus dient, ist eine willkommene Angelegenheit. Wenigsten für alle, die keine überflüssigen Pfunde auf den Rippen haben möchten. Wie schön, dass wir niemals solchen höhnischen Forderungen nachgegeben haben: "Brauchen Sie es pflegeleicht, betonieren Sie und streichen Sie die Oberfläche grün an."

Fotos von der Regionalparkroute Hohe Straße, die durch die ehemalige Kornkammer Hessens, die Wetterau, führt

Freizeitvergnügen bei schönem Wetter auf der Hohen Straße (c) HESSENMAGAZIN.de
Freizeitvergnügen bei schönem Frühlingswetter auf der Hohen Straße (c) HESSENMAGAZIN.de

Trotzdem haben wir die Natur geknechtet. In unserem Bestreben, sie uns "untertan" zu machen, sind "natürliche" Kreisläufe unterbrochen worden. So kann man an den Feldrändern nicht mehr selbstverständlich Blumen pflücken. Jeder kleine Streifen entlang der Äcker muss Landwirten für solche Zwecke der "Biodiversität" (biologische Vielfalt = Voraussetzung für ein stabiles Ökosystem) abgerungen werden. Und seinen Hund sollte man beim Spazierengehen besser nicht Wasser aus Pfützen auf Feldwegen schlabbern lassen: Es besteht Vergiftungsgefahr!

Kutschenfahrt über die Felder der Wetterau (c) HESSENMAGAZIN.de
Kutschenfahrt im März über die Felder der Wetterau (c) HESSENMAGAZIN.de

Wie gut, dass immer noch gilt: Wissen ist Macht. Traurig ist dabei jedoch, dass sie anscheinend zu wenig Leute besitzen wollen. Oder ist die Materie / der Stoff aus dem unsere Albträume sind, einfach nur schwer zu verstehen - bzw. will es keiner wissen, wie weit wir es schon haben kommen lassen?

Wir aber werden und WOLLEN sehen...

Ihre

Brigitta Möllermann am 10. März 2011

2882

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn es tagelang gar nicht mehr kühler werden will.

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Massives Fisch-Sterben in der Oder

BUND-Kommentar vom 11. August 2022

[Deutschland] Zum massiven Fischsterben in der Oder, whs. verursacht durch das Einbringen einer giftigen Substanz, äußert sich Antje von Broock, Geschäftsführerin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): „Diese ökologische Katastrophe hätte kein solches Ausmaß, wenn deutsche und polnische Behörden intensiver zusammengearbeitet hätten. Gut informierte Ämter hätten früher gezielt Warnungen auf relevante Stoffe an die Bevölkerung aussprechen können. Bereits seit Ende Juli treiben tote Fische auf der Oder, mittlerweile auf einer Strecke von mehreren hundert Kilometern. Selbst wenn das Fischsterben auf eine giftige Substanz zurückgeführt werden kann, diverse und gesunde Ökosysteme könnten besser auf einen solchen Druck reagieren. Das Fisch-Sterben ist deshalb auch Symptom einer jahrzehntelangen Fehlplanung in der Wasserwirtschaft und einer chronischen Unterfinanzierung des Gewässerschutzes.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Lese jeden Tag etwas, was sonst niemand liest. Denke jeden Tag etwas, was sonst niemand denkt. Tue jeden Tag etwas, was sonst niemand albern genug wäre, zu tun. Es ist schlecht für den Geist, andauernd Teil der Einmütigkeit zu sein. (Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

NABU-Naturtelefon bundesweit: 030.28 49 84-60 00 Montag - Freitag 9 - 16 Uhr___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz SIEHE www.HESSEN-FORST.de___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________