Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS Natur (Outdoorspaß • Sport) Erholungsgebiet Mühlheimer Steinbrüche

Erholungsgebiet Mühlheimer Steinbrüche

Spazierengehen zwischen vulkanischem Basaltgestein südlich des Mains

Der alte Vulkan gab dem See den Namen: Vogelsberger See (c) HESSENMAGAZIN.de
Der alte Vulkan diente als Namensgeber: Vogelsberger See (c) HESSENMAGAZIN.de

[Mühlheim am Main / Landkreis Offenbach] In der Gegend rund um Hanau und Offenbach kennen und lieben die Einwohner ihre Natur gewordenen Basaltsteinbrüche in Dietesheim - Relikte des alten Vulkangebietes Vogelsberg.

Fußgängerbrücke zwischen den beiden größten Seen (c) HESSENMAGAZIN.de
Fußgängerbrücke zwischen den beiden größten Seen (c) HESSENMAGAZIN.de

Im Frühjahr 2012 eröffnete die Stadt Hanau dort in der Nähe ihren ersten Abschnitt des "Grünen Rings", der auf 60 km mehr als ein Dutzend Naturschutzgebiete miteinander verknüpft. Der erste Teil der neue Rad- und Wanderstrecke ist 20 Kilometer lang. Er beginnt am Südufer des Mains an der Mühlheimer Schleuse. Von dieser Stelle aus führt er durch das Erholungsgebiet an den Steinbrüchen. Danach geht es nach Hanau-Steinheim und Klein-Auheim bis zur Limesbrücke. Der zweite Streckenabschnitt wurde im Frühjahr 2013 fertig gestellt. Mehr dazu: HIER <-KLICK.

Typische Basaltsteinwände am Seeufer (c) HESSENMAGAZIN.de
Typische Basaltformation am Seeufer (c) HESSENMAGAZIN.de

Zu den Naturschätzen vor der Haustür bietet Mühlheim zwei Mal im Jahr Führungen durch die Steinbrüche an. Treffpunkt ist am Parkplatz des Naherholungsgebietes. Genauere Informationen erhält man beim Magistrat der Stadt Mühlheim, Abteilung Sport und Kultur, Telefon: 06108-601-600 oder 604.

Besucher lieben sie: Sonnige Plätze mit Aussicht  (c) HESSENMAGAZIN.de
Besucher lieben sie: Sonnige Plätze mit Aussicht  (c) HESSENMAGAZIN.de

Seit 1982 wird in dem 61 Hektar großen Gelände im Mühlheimer Stadtteil Dietesheim kein Basalt mehr abgebaut. Die Gruben wurden zuerst der Natur überlassen, füllten sich mit klarem Grundwasser und bildeten auf diese Weise eine reizvolle Seenlandschaft mit teilweise bizarren Felswänden. Später pflanzte die Stadt zur Rekultivierung Laubbäume und Stäucher und richtete Aussichtspunkte mit Bänken und Tischen ein.

Ein Erholungsgebiet, das seinem Namen alle Ehre macht (c) HESSENMAGAZIN.de
Lauschige Wege in einem Erholungsgebiet, das seinem Namen alle Ehre macht (c) HESSENMAGAZIN.de

Inzwischen entwickelte sich - auch durch naturgeschützte Bereiche - eine anheimelnde Wald- und Seenlandschaft mit  interessanter Pflanzen- und Tierwelt. Ausgeschilderte Spazierwege führen um die Seen. Die beiden größten Gewässer, der Vogelsberger See und der Oberwaldsee (Naturschutzgebiet), werden an einer Engstelle von einer hohen Fußgängerbrücke überspannt. Baden und Bootfahren sind leider nirgends erlaubt. Picknicken kann man allerdings an vielen Stellen.

Beschreibung für eine kleine Erkundung

Vom Parkplatz "Am grünen See", in 63165 Mühlheim, startet man zu einem gemütlichen Nachmittagsspaziergang. Der Rundgang ist ca. 3 Kilometer lang und bietet wunderschöne Ausblicke auf die Seen. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht.

Teilweise geht es durch lichten Wald oder auch am Feldrand entlang. Alternative Wege sind jederzeit möglich. Einige schlängeln sich als Trampelpfade an den hohen Ufern entlang und sind wirklich nur sportlichen Leuten zu empfehlen. An schönen Tagen trifft man in dem Gebiet viele Jogger, Walker und Radler. Wer sich nicht auskennt, kann sie einfach nach dem Weg fragen :-)

HESSENMAGAZIN Service Google Map: HIER <-KLICK

Faszinierend hohe Feldwände säumen die Seen (c) HESSENMAGAZIN.de
Faszinierend hohe Basaltsteinwände säumen die Seen (c) HESSENMAGAZIN.de

12289

 

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Greenpeace-Aktionsschiff Beluga II untersucht den Rhein auf Mikroplastikpartikel

Die Besatzung nimmt Wasserproben zwischen Duisburg und Koblenz

Duisburg, 15. 9. 2020 – Mit seinem Aktionsschiff Beluga II untersucht Greenpeace ab heute bis Anfang Oktober die Verschmutzung mit Mikroplastik im Rhein zwischen Duisburg und Koblenz. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen nehmen mit einem feinen Netz Wasserproben, sieben Mikroplastik aus und analysieren dieses auf seine chemische Zusammensetzung. Binnengewässer spielen bei der Verbreitung von Plastikpartikeln eine wichtige Rolle. Über Flüsse gelangen die kleinsten Plastikteile in die Meere. “Inzwischen lassen sich Plastikpartikel in Muscheln und Fischen nachweisen und der Müll landet so direkt wieder auf dem Teller”, sagt Greenpeace-Sprecherin Daniela Herrmann. “Deswegen müssen die Hersteller und Herstellerinnen der Plastikflut für die Schäden aufkommen.”

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Ein gefällter Baum wirft keinen Schatten. (China)

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________