Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Wissen + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Vogelsbergarten in Ulrichstein Mit dem NABU: Engagiert für die Zukunft des Vogelsberggartens

Mit dem NABU: Engagiert für die Zukunft des Vogelsberggartens

Ganzjährig zugänglich: Ulrichsteiner Schlossberg im Winter (c) Brigitta Möllermann
Ganzjährig zugänglich: Ulrichsteiner Schlossberg im Winter (c) Brigitta Möllermann

[Mittelgebirge Vogelsberg] Viele seltene Wildpflanzen aus dem Vogelsberggarten in Ulrichstein haben kurz vor dem Winter noch ein neues Zuhause gefunden. Sie wachsen und gedeihen jetzt auf Naturschutzflächen, Streuobstwiesen und in privaten Gärten von Naturliebhabern im Vogelsberg. Für eine Spende von 5 oder 10 Euro konnten außerdem rund drei Dutzend rare Gehölze aus der Nachzucht des Gartens abgeholt werden. Die Speierlinge, Elsbeeren und Haferschlehensträucher sind unkompliziert in laublosen Zeiten ohne Frost umzupflanzen. Auch in Zukunft werden sie gerne einzeln oder zu mehreren in der Größe von "knie- bis hüfthoch" abgegeben.

Pflanzanweisungen und Auskunft bekommt man jederzeit persönlich vom Geschäftsführer des Vogelsberggartens: Richard Golle, Telefon: 0170-7245241.

Zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Natur

Eine gute Neuigkeit ist: zwei Mitglieder des Patenteams aus dem Vogelsberggarten haben sich im Jahr 2021 für den NABU Vogelsberg zur Verfügung gestellt und sind in den Vorstand gewählt worden. Gemeinsam strebt man nun auf diese Weise einen regen Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit in punkto Biodiversität an. Unter anderem wurden schon viele Pflanzen durch den NABU übernommen, die für die Erhöhung der Artenvielfalt an geeigneten Standorten ehrenamtlich betreut werden.

Vorschau auf das Jubiläum am 3. Juli 2022

Im kommenden Jahr soll nach 21 Jahren des Bestehens das Jubiläum des Vogelsberggartens mit einem "Markt der Möglichkeiten" nachgeholt werden. Die Besucher erhalten interessante Informationen an allen Themenbeeten über die Pflanzen, von denen manche sehr selten sind und auf der "Roten Liste" der gefährdeten Arten stehen. An diesem Sonntag werden auf dem Schlossberg zudem von 11 bis 17 Uhr verschiedene Infostände aufgebaut sein, und ein Rahmenprogramm wird die Gäste unterhalten. Selbstverständlich ist die Feier eintrittsfrei zu besuchen und – wie immer im Vogelsberg - wird für das leibliche Wohl der Besucher mit Mittagessen plus Kaffee und Kuchen bestens gesorgt sein.

Montane Hochstauden: Eins der Themenbeete im Vogelsberggarten (c) Brigitta Möllermann

Die Biodiversität im Vogelsberggarten fördern

Die Mitglieder des Fördervereins haben bei der letzten Jahreshauptversammlung beschlossen, auf dem Gelände am Schlossberg 10 bis 20 neue Hochbeete anzulegen. Anstatt in privaten Gärten sollen dort ab dem Sommer 2022 sogenannte Verantwortungsarten des Vogelsbergs nachgezogen werden. In einem Bereich von 15 bis 30 Metern neben dem Bauerngarten - umgeben Zaun und mit einem zusätzlichen Geräteschuppen - kommen dann nicht nur gesammelte Pflanzensamen in die Erde, sondern es werden auch Ableger gepflanzt und großgezogen, um später ins Freiland gesetzt zu werden.

Ein neuer Mitarbeiter wird das Ganze fachlich auf Minijobbasis oder als Student betreuen. Am liebsten würde das Gartenteam in Ulrichstein jemanden beschäftigen, der seine Erfahrungen und Erkenntnisse für eine Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit verwenden kann.

Um den finanziellen Kraftakt von 10.000 bis 15.000 Euro für die Erstellungskosten und baulichen Maßnahmen zu bewältigen, werden bei den Naturschutzbehörden Anträge gestellt und mit verschiedenen Vereinen, Clubs und Verbänden Gespräche geführt. So hofft der gemeinnützige Förderverein des Vogelsberggartens zusätzlich Spenden und weitere Fördermitglieder sowie langfristig Sponsoren gewinnen zu können.

Projekt Hoherodskopf: Schaufenster für typische Vogelsbergpflanzen

Dependance des Vogelsberggartens vor dem Café Baumhaus (c) Brigitta Möllermann
Dependance des Vogelsberggartens vor dem Café Baumhaus (c) Brigitta Möllermann

Wenn Besucher auf den Vogelsberger Hausberg “Hoherodskopf” hinaufkommen und über den großen Parkplatz in Richtung Taufstein gehen, kommen sie am Café Baumhaus vorbei. Im dort neu angelegten Vorgarten haben auf Anregung des Naturparks der Besitzer, Bäckermeister Joachim Haas, und die mitarbeitenden Paten des Vogelsberggartens auf rund 700 Höhenmetern eine Außenstelle des beliebten Ulrichsteiner Schaugartens angelegt.

Für das Jahr 2022 ist eine kleine Eröffnungsfeier geplant, wenn alles gut eingewachsen und beschildert ist: Schattenpflanzen, Sträucher, Waldfarne und viele Heilkräuter sind dort neben Borstgras und Goldhafer zu finden. Aber auch über besondere Bäumchen und spezielle Rosen können sich Besucher des touristischen Zentrums im Vogelsberg entsprechend informieren. Sinn der Aktion ist es, allgemeines Interesse zu wecken für die Vielseitigkeit der Vogelsberger Flora und Touristen neugierig zu machen auf den Vogelsberggarten in Ulrichstein.

Quelle: Brigitta Möllermann, www.HESSENMAGAZIN.de

 

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
November ist, wenn du morgens auf dem Weg zur Arbeit auf dem ersten Glatteis ausrutschst...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Tipps für igelfreundliche Gärten

NABU Hessen gibt Tipps zum Umgang mit Igeln

[Hessen und Drumherum] Jetzt im Spätherbst machen sich viele Naturfreunde nun Gedanken, wie ihre tierischen Nachbarn die kalte Zeit am besten überstehen. „Für Wildtiere wie den Igel beginnt jetzt der Endspurt auf der Suche nach Nahrung und einem passenden Winterquartier. Um gut vorbereitet die kalte Jahreszeit zu überstehen, müssen sie sich genügend Gewicht anfressen, denn schon etwa seit Mitte Oktober wird das Nahrungsangebot knapper. Mit igelfreundlichen Gärten unterstützt man die Tiere am besten“, rät Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Verschenkmarkt kost`nix

Nicht wegwerfen, lieber verschenken rund um Gießen (c) HESSENMAGAZIN - KLICK für mehr

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Brennholzverkauf

Angebote -> Marktplatz -> Brennholz KLICK -> HESSEN-FORST.de___________________________________

Pflegestützpunkt Beratung

Das Leben auch im Alter unbeschwert genießen (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Zum Schummelmelder.de

Sich über dreiste Werbelügen beschweren (c) foodwatch <-KLICKmal___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt-Gedern.de <-KLICK

Physiopraxis Hanau

Handzettel (c) Emocion

KLICK für mehr Informationen!

___________________________

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Sapere aude (lateinisch) bedeutet: Wage es, weise zu sein!
Immanuel Kant machte diese Aussage
1784 zum Leitspruch der Aufklärung: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Natur+Umweltberatung

Direkter Draht zum Naturschutz <-KLICK für mehr___________________________________

Klimawandel Anpassung

Kohlekraftwerk Staudinger bei Hanau - KLICK zum Klimawandel___________________________________

Starkregen Ereignisse

www.starkregen-fulda.de <-KLICK zum Frühwarnsytem für Bürger___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________