Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Neues aus der Redaktion Liebe Informanten, Newsletterschicker und Veranstalter

Liebe Informanten, Newsletterschicker und Veranstalter

Herzlichen Dank für Eure / Ihre interessanten Angebote und Informationen, die bei uns im elektronischen Postfach landen. Falls Sie möchten, dass wir etwas davon veröffentlichen, deklarieren Sie es bitte UNBEDINGT als Pressemeldung oder senden Sie uns eine entsprechend mit der Bitte um Veröffentlichung. Bei unserer Besucherfrequenz (bis 14.000 / Tag) bleiben Missverständnisse oder leider auch Abmahnungen an uns nicht aus.


Lesen Sie die ersten Fakten zu einer angeblichen Urheberrechtsverletzung

Der rote Faden von a bis c (vorläufiger Stand: 14.03.2015)

Buh gemacht: Punkt a) Mitte Januar 2015 lag im Briefkasten von HESSENMAGAZIN.de ein vierseitiges Schreiben der im Internet bekannten Inkasso-Rechtsanwaltskanzlei KSP (KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH) aus Hamburg. Fast zeitgleich erreichte uns eine Mail von ihnen mit derselben Forderung und "ohne Unterschrift gültig".

Mit einer Frist von 14 Tagen wurde von uns darin Schadensersatz - 250 Euro plus Kosten für Dokumentation, Zinsen, Gebühren, Auslagen - in der Gesamthöhe von 345,64 Euro gefordert. Angeblich hätten wir einen Text der Deutschen Presse-Agentur (dpa) verwendet, für den wir nach deren Behauptung keine Rechte besaßen.

Zum Beweis unserer Untat war ein LINK zu unserem eigenen Artikel auf HESSENMAGAZIN.de angegeben!

Weil eine "ordnungsgemäße Bevollmächtigung" durch die beauftragende Presse-Agentur von der Kanzlei lediglich "anwaltlich versichert" worden war, wollten wir 1. die Vollmacht sehen und 2. den Text der dpa, den wir angeblich unberechtigt verwendet haben sollten.

Ein entsprechender dpa-Text wurde uns nicht geliefert!

Mit dem nächsten Brief der Rechtsanwälte erhielten wir einen "nachgestellten Originaltext", ausgedruckt in einem nicht weiter gekennzeichneten Textfeld, bei dem Textübereinstimmungen markiert worden waren. Dazu lag eine kopierte und handschriftlich ausgefüllte Vollmacht bei. Die Gesamtforderung belief sich nun auf 346,30 Euro (ohne weitere Begründung) - und zwar mit einer weiteren  Zahlungsfrist von 14 Tagen. Der dritte Brief der Kanzlei erreichte uns Ende Februar als Mahnung mit erneuter Fristsetzung.

Das vierte, vorläufig letzte Schreiben vom 11. März 2015 enthielt einen einzigen lakonischen Satz darüber, dass der Vorgang "auf Wunsch der Mandantin" eingestellt worden wäre. Gleichzeitig war das bisherige Aktenzeichen wie von Zauberhand einer Kundennummer gewichen... Siehe Punkt b)


Zurückgerudert: Punkt b) Mittels einer E-Mail-Nachfrage von uns an die dpa in Hamburg waren uns einerseits die Beauftragung genau dieser Kanzlei sowie andererseits die Gültigkeit der Vollmacht per Unterschrift durch den dpa-Geschäftsführer Matthias Mahn bestätigt worden. Ab nun kommunizierte eine freundliche Dame von der Abteilung "Rechteverfolgung" mit uns.

Nach unserer weiteren Anfrage, ob man bei der dpa Texte von des Infodienstes aid verwende, entschuldigte man sich plötzlich bei uns.

Am 11. März 2015 gestand man schriftlich einen "Fehler" ein: Da wäre "etwas schiefgelaufen" - und man werde das Verfahren stoppen - allerdings ohne eine weitere Erklärung. Von der Kanzlei erwarteten wir danach eine Stellungnahme... Doch vergeblich - siehe oben a)


Mitbetroffener am Rande: Punkt c) Inzwischen hatten wir uns natürlich längst bei dem Urheber unseres Textes (aid.de - Infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V.) erkundigt, ob er der dpa dieselben Texte liefere und ihnen - wie uns auch - zwecks Veröffentlichung zur Verfügung stelle.

Die Antwort kam prompt: Da wir uns bei der Nutzung an die Vorgaben zur Veröffentlichung gehalten hatten (Nennung der Quelle und des Autors), bestätigte uns der Infodienst, dass wir uns keine Sorgen machen müssten. Man bot uns freundlicherweise sogar "Schützenhilfe" mit dem hauseigenen Anwalt an.


Brigitta Möllermann zum Thema: "Wir lassen uns nicht ins Bockshorn jagen"

Wir möchten unsere Leser über diesen speziellen Fall aus drei Gründen informieren:

1. Einerseits werden unsere Texte und Bilder auch "geklaut". Bisher haben wir die "Missetäter" aber nur auf die Urheberrechtsverletzung hingewiesen und sie aufgefordert, die kopierten Teile zu entfernen und solcherlei in Zukunft zu unterlassen. Wir sehen uns nämlich keinesfalls als gnadenlose Rechteverfolger, die mit Horrorforderungen, Abmahnungen und Schadenersatzforderungen Angst und Schrecken verbreiten. Auch möchten wir nicht auf SO EINE WEISE unser Geld verdienen. (Unser guter Ruf plus unsere Kunden sind uns lieb und sehr wichtig :-)

2. Wir achten seit Jahren peinlich genau darauf, selbst keine Urheberrechtsverletzungen zu begehen. Aus diesem Grund erwarten wir von unseren "Informanten" Quellenangaben, die wir so auch veröffentlichen. Wenn Sie lesen, welche Schlachten in unserem allseits geliebten Internet geschlagen werden, verstehen Sie sicher unsere Vorsicht. Zudem: Liefern SIE uns "Geklautes", sind WIR nicht schuld :-)

3. Die Zunft der Abmahner besteht in der Regel aus Rechtsanwälten - und das auf zwei Seiten. Die einen stellen Forderungen, die anderen wehren sich in unserem Auftrag dagegen. Das Perfide daran ist, sie alle verdienen dabei. Nur wir - die geplagten Opfer - nicht. Uns bleibt deswegen nichts anderes übrig, als uns schlau zu machen, um die Sache zu durchschauen und nicht auf alles herein zu fallen. Und da wir bei HESSENMAGAZIN.de seit Jahren die gern gelesene Rubrik "Gut zu wissen" <-KLICK anbieten, gehört so eine selbst erlebte Aktion natürlich UNBEDINGT auf unsere Seite.

Mehr dazu in Kürze... Bleiben Sie gespannt!

597

 

Hauptmenü

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
Oktober ist, du den Nachbarskindern Drachsteigen zeigst  ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Welternährungstag: Wie wir mit unserem Speiseplan unseren CO2-Fußabdruck verringern

[Deutschland und drumherum] Weltweit hat sich der Fleischkonsum in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdoppelt. Das damit verbundene Problem: Gedeckt wird diese hohe Nachfrage nach tierischen Produkten vor allem durch die industrielle Tierhaltung. Diese verursacht nicht nur Tierleid, sondern auch erhebliche Mengen klimaschädlicher Gase (v.a. Methan und Lachgas). Ungefähr 20 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen entfallen auf die Tierhaltung. Somit hat unsere Ernährung einen enormen Einfluss auf unseren ökologischen Fußabdruck.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Hof-Flohmarkt in Hanau

Einladung zum Hof-Flohmarkt in Hanau (c) HESSENMAGAZIN.de

Samstag, 23. Oktober 2021 ab 10 Uhr - Thomas-Münzer-Straße 1+2:
Es gibt Kurioses, Altes, Dekoratives, Schönes und Nützliches, sehr viele Klamotten, auch gut erhaltene Schuhe und sogar Werkzeug für ein paar Euros zu kaufen.
BITTE nicht auf dem Bürgersteig parken und wenn es eng wird: Maske tragen!

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

In eigener Sache

Die Corona-Zeit hat uns fast unser letztes Geld gekostet. Da unsere Kunden (Veranstalter / Gastgeber etc.) selbst die Füße stillhalten mussten, konnten sie bei uns leider weder werben noch Texte schreiben / Fotos bzw. Reportagen machen lassen: Was das heißt <-KLICK

Das könnte jetzt anders werden :-)

Wir bieten: Verträge ab 100 Euro im Monat = Button (verlinktes Bannerchen).

Wer also richtig "ins Gerede kommen möchte", mailt uns an: bm@HESSENMAGAZIN.de.

Quelle: Sie wissen schon... Cool


PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Wohin willst du gehen, wenn du nichts zum Träumen hast...

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________