Mainstream: Gutes und schlechtes Essen

Gut zu wissen - Lifestyle
| Drucken |

Günther Jauch lud Promis ein: Doch gekocht wurde nichts - aufgetischt schon

Essen (c) Mouse buck11 / WikimediaCommons[Hessen - Deutschland] Die Deutschen sind zu dick geworden. Was Nachkriegswirtschaftswunder und Eisbein mit Sauerkraut nicht geschafft haben, ist jetzt in aller Munde. Deutsche Männer und Frauen können nicht mehr kochen, oder sie halten es nicht für wichtig bzw. notwendig. So sorgen Fastfood und Fertiggerichte aus dem Supermarkt tagtäglich dafür, dass wir auf bequeme Weise dick und fett werden. Jeder zweite Erwachsene bei uns ist übergewichtig. Grund genug für Jauch, sich von seinen Gästen im Januar 2012 der Fernsehsendung den Grund dafür erklären zu lassen.

 

 

Auf seine unnachahmliche Art hinterfragte er brisante Themen, unterband aber gleich jede Heftigkeit von möglichen Kontrahenten mit seinem bubenhaften Charme. Wer würde sich in der Öffentlichkeit - auch noch zur besten Sendezeit im Ersten am Sonntagabend - da nicht fügen?! So blieb manches leider ungesagt. Selbst nachsehen: HIER <-KLICK.

Im Forum: Meinungen nachlesen <-KLICK.


PS aus der Redaktion (bm) Brigitta Möllermann: Wir geben uns längst große Mühe, Daten, Fakten und Indizien für "Bauchwehmacher" der Lebensmittelindustrie zu entdecken und unseren Lesern zu unterbreiten -> in unserer HESSENMAGAZIN Kategorie DAS LEIBLICHE WOHL, besonders in der Rubrik "Natürlich essen" <-KLICK.

. 105