Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS Natur (Outdoorspaß • Sport) Wandern - Eine Lust ohne Notwendigkeit

Wandern - Eine Lust ohne Notwendigkeit

Bonifatius-Route entlang des idyllischen Nidder-Stauteiches in Hirzenhain (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen - Welt] Zu Fuß, per Pedes unterwegs zu sein ist keine neue Freizeitbeschäftigung. Schon immer begaben sich Menschen auf Wanderung, sogar ganze Völker - manchmal auch auf der Flucht. Dabei unterscheidet man zwischen einer zweckfreien und einer zweckgebundenen "Form des Gehens in der Natur". Vor dem Zweiten Weltkrieg wanderte zur Erbauung, oft mit Klampfe in Gruppen und tat damit u. a. seine Heimatverbundenheit kund. Ein Auto besaß damals sowieso kaum eine Familie. Interessant ist es, sich mit dem Thema Wandern zu beschäftigen, wenn man es nicht als selbstverständlich ansieht, dass die Menschen von A nach B laufen, sondern sich auch noch echt dafür begeistern.

Wo man seinen Feriengästen nie ein Meer mit Strand anbieten konnte, ist daraus längst ein Wirtschaftszweig für den Fremdenverkehr geworden. Es hat sicher auch ein bisschen mit Abenteuer und Romantik zu tun, wenn am Sonntagmorgen das Bündel, sprich Rucksack, geschnürt und zu einer Wanderung aufgebrochen wird - mit Wanderkarte oder GPS-Gerät in der Version "light", ohne solcherlei manchmal in der Kategorie Risiko - oder wenigstens "Überraschung" :-).

In Ländern mit Gegenden, in denen Autos an ihre Grenzen stoßen, ist man immer noch wie früher zu Fuß und mit Lasttieren unterwegs: in der Wüste, in den Anden, im Himalaja usw.. Doch das ist eine härtere Variante; Trekking bzw. Expedition. Die Motivation dafür liegt meist im intensiven Erlebnis unverfälschter Natur oder noch weitgehend ursprünglicher Kulturen abseits der Zivilisation.

Teilweise suchen Trekker auch die sportliche und mentale Herausforderung angesichts körperlich anstrengender oder technisch schwierig zu begehender Strecken. Trekking heißt aber noch viel mehr. Das Unterwegssein auf eigenen Füßen mit einfachen Mitteln und geringen Ansprüchen ist der Schlüssel zum intensiven Erlebnis, zur Rückbesinnung auf die Wurzeln des Lebens.

Wandern auf dem VV Vulkanring einmal rund um den Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Wandern auf dem VV Vulkanring einmal rund um den Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de

Ausstieg auf Zeit: Langsamkeit als Gegenpol zum hektischen Alltag

Für viele Menschen in unserer hoch technisierten Welt ist das Wandern ein Gegenpol zur Berufsbelastung, die Verwirklichung ihrer Sehnsüchte nach elementarer Natur und dem Leben in und mit dieser Natur wenigstens für ein paar Tage oder Urlaubswochen. Aus eigener Kraft unterwegs sein heißt (nachdem Flugzeug, Bus und Geländewagen außer Sichtweite sind): Wandern zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Kajak oder auf Ski, je nachdem in welchem Gelände man unterwegs ist.

Im Gegensatz zu einem Spaziergang ist Weitwandern eine sehr intensive Form des Reisens. Dabei werden Landschaften mit allen Sinnen und direkter Körpererfahrung erlebt. Doch, wer in unseren mitteldeutschen Sommertagen draußen unterwegs ist, kann sich auf einiges gefasst machen. Ohne Regenjacke sollte man besser nicht wandern gehen. Wenn zwischendurch die Sonne raus kommt, wird es ganz schön heiß - ein steter Wechsel, der körperlich anstrengt und an den Nerven zerren kann.

Ein Genuss ist es dagegen, sich einer Führung anzuschließen und sich das Gepäck transportieren zu lassen. Der Vulkanring Vogelsberg, dessen Wegeführung zurzeit überarbeitet wird, bietet diesen Service auf knapp 120 Kilometern meistens Anfang des Sommers und noch einmal im September. Tageweise oder eine ganze Woche geht es durch den Naturpark Hoher Vogelsberg und seine Randgebiete in unnachahmlicher Stille und mit vielen Fernblicken. Und das Ganze mit oder ohne Übernachtung - wie es beliebt.

Das Motto "Glücksmoment Wandern" bewirbt im Main-Kinzig-Kreis einen knapp 90 km langen Premium-Wanderweg, den Spessartbogen. Die Strecke hat bereits eine ansehnliche Fangemeinde gefunden. Seit kurzem laden dort nun weitere sechs hochwertige Rundwanderwege zu interessanten Extratouren ein. Die so genannten Spessartfährten erfüllen dabei ähnliche Qualitätsansprüche wie der Spessartbogen und sind eine abwechslungsreiche Ergänzung. Die Länge der Touren durch den Naturpark Hessischer Spessart liegt zwischen 9 und 16 Kilometern.

Eine trendige Wendung nahm das Wandern mit dem Konzipieren von Pilgerwegen in Deutschland

Von alters her schöpfen Menschen beim Wandern und Pilgern neue Lebenskraft. Auch in der heutigen, oft hektischen Welt gibt es ein weit verbreitetes Bedürfnis nach Stille, Spiritualität, Abstand vom Alltag und Naturerlebnissen. Vor diesem Hintergrund ist vor 10 Jahren die Idee entstanden, einen Wander- und Pilgerweg auf der Strecke zu schaffen, die einst der Leichnam des Missionars und Kirchenreformers Bonifatius von Mainz zu seiner letzten Ruhestätte nach in Fulda genommen hatte. Im Jahr 2004 wurde die rund 180 Kilometer lange Route eröffnet, 1250 Jahre nach jenem historischen Trauerzug. Sie wird seither von vielen Wanderern und Pilgern begangen, die dem schwarzen Pilgerstab auf rot-weißem Quadrat folgen.

Die Bonifatius-Route zählt mittlerweile zu den beliebtesten modernen Pilgerstrecken in Deutschland. Abwechslungsreiche Kulturlandschaften am Main, in der Wetterau, im Vogelsberg und im Fuldaer Land, historische Ortskerne, sehenswerte Kirchenbauten und dazu die bewegende Geschichte des Apostels der Deutschen machen die Wander- und Pilgerroute zwischen den Bischofsstädten Mainz und Fulda so interessant.

Aus Anlass des Jubiläumsjahres, das am 20. Mai 2014 in Hochheim eröffnet wurde, werden den gesamten Sommer über Veranstaltungen angeboten, vom Bonifatiusfest in Fulda bis zum Abschluss des Ökonomischen Pilgersommers beim Elisabethfest am 28. September 2014 in Marburg. Dazwischen gibt es überall Themen-Wanderungen, Informationsveranstaltungen, Konzerte und Lesungen, Kabarett entlang der Bonifatius-Route: HIER <-KLICK.

Quelle: Brigitta Möllermann, www.HESSENMAGAZIN.de

5563

 

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Die Schwalben verabschieden sich in wärmere Gefilde

[Hessen] Mit ihrem Aufbruch in die Winterquartiere im südlichen Afrika, geben die Schwalben in den nächsten Tagen den Startschuss für den Herbst. „Vielen Menschen, die den ganzen Sommer lang Schwalben unter ihrem Dach beherbergt haben, fällt der Abschied von den fröhlichen Sommerboten schwer“, erklärt NABU-Landesvorsitzender Gerhard Eppler. Denn Mehl- und Rauchschwalben gehören zu den beliebtesten heimischen Singvögeln. Leider gehen ihre Bestände aber immer weiter zurück. Neben dem Nahrungsmangel durch das Insektensterben gibt es noch einen weiteren wichtigen Grund für diesen Rückgang: die akute Wohnungsnot.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Der Dumme lernt aus seinen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern der anderen. (China)

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________