Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home FREIZEIT-TIPPS Zeitgeschichte (Historisches • Geologie) Burganlage Auersburg: Beliebtes Ausflugsziel - nicht nur für Wanderer

Burganlage Auersburg: Beliebtes Ausflugsziel - nicht nur für Wanderer

V. l.: Emil Schmitt und Werner Schindlauer am Julius-Türck-Denkmal im Hof der Ruine (c) P. Bickert[Rhön] Sie liegt versteckt zwischen den Bäumen auf dem 738 Meter hohen Auersberg und lediglich ein massiv errichteter Aussichtsturm lässt den Wanderer erahnen, dass am Ende des Weges ein jahrhundertealtes Relikt mit bewegter Geschichte darauf wartet, entdeckt zu werden. Die Rede ist von der Ruine Auersburg, von der heute nur noch die Umfassungsmauern und Teile eines Gewölbekellers vorhanden sind.

Die beste Anlaufstation für eine Wanderung zur Burganlage ist der Parkplatz Köpfchen zwischen Hilders und Simmershausen. Dort gibt eine Infotafel Auskunft über den Premium-Wanderweg „Extratour - Der Hilderser“ und  weist darauf hin, dass der Weg zur zwei Kilometer entfernten Auersburg zum Teil auf dem „Hilderser“ entlangführt.

Vermutlich um 1120 im Stile einer Ritterburg erbaut, wurde die Anlage erstmals im Jahr 1214 urkundlich erwähnt, als ein Nachkomme der Henneberger – einem einflussreichen Geschlecht mit Stammburg in Henneberg bei Meiningen – das Areal nebst Gebäude an das Kloster Fulda verkaufte. Nach wechselnden Besitzern und bewegten Zeiten – unter anderem fielen die Innengebäude der Burg im Bauernkrieg 1525 dem Feuer zum Opfer – wurde die Auersburg im Jahr 1585 als Amtssitz aufgegeben. Im Dreißigjährigen Krieg nutzten die Einheimischen die Burg öfters als Zuflucht. Ab 1686 dienten Teile der Anlage als Steinbruch für Neubauten in Hilders, lediglich die Umfassungsmauer blieb erhalten.

Im Jahr 1876 wurde der Rhönklub Sektion Hilders/Tann gegründet. Nach eineinhalb Jahren trennten sich die beiden Sektionen in eigenständige Klubs und fortan übernahmen die Mitglieder aus Hilders die Betreuung der Ruine. Die Anlage wurde instand gehalten, indem z. B. ein erster Aussichtsturm 1879 als Holzkonstruktion errichtet wurde, das Tor, Fenster und Mauerwerk im Jahr 1914 repariert wurden. Seit den 1960er Jahren gehört das Areal dem Land Hessen und damit zu Hessenforst.

Der Rhönklub brachte eine Tafel mit dem Originalschild der Auersburg an und nahm eine Generalüberholung der Ruine vor. Außerdem wurde 2007 / 2008 ein neuer Aussichtsturm gebaut. Darüber hinaus kümmert sich der Verein um das im Jahr 1927 errichtete Julius-Türck-Denkmal, das zu Ehren des ehemaligen Hilderser Gerichtsassessors und bekannten Rhöndichters, Dr. Julius Türck, seinen Platz im Innenhof der Ruine gefunden hat.

Ab 2015 gehen die Mitglieder von "Historia Hilders" gemeinsam mit dem Kreisarchäologen Dr. Frank Verse und in Kooperation mit der Stadt auf die Suche nach neuen Erkenntnissen rund um die Auersburg. Man fand Hinweise im Umfeld der Burg auf landwirtschaftlich genutzte Höfe. Werner Schindlauer, Erster Vorsitzender des Rhönklub Hilders, kennt sich aus mit der Geschichte der Burg. Zusammen mit Emil Schmitt, dem ehemaligen Leiter der Tourist-Info in Hilders, ist er Mitglied im Rhönklub. Beide sind Gründungsmitglieder der Historia Hilders, eines Vereins, der der Geschichte und den Geschichten des Ortes sowie den historischen Besonderheiten im Ulstertal nachgeht, um sie für die Nachwelt zu erhalten.

Quelle: Landkreis Fulda


Hinfinden

Der einzige Parkplatz an der Straße: HIER <-KLICK
Die Burganlage liegt wohl: HIER <-KLICK

Die Redaktion bittet um Nachricht, falls jemand es besser / genauer weiß oder mehr herausgefunden hat: KLICK ;-)

 

Tipps gegen Langeweile

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
August ist, wenn man nur noch im Kühlschrank Abkühlung findet ...

___________________________________

Mehr über den Jungesellenkalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

30 kommunale Klimaschutzmaßnahmen wurden im ersten Halbjahr 2020 gefördert

Mit der Klimarichtlinie unterstützt das Land Vorhaben von Städten und Gemeinden auf ihrem Weg zur Klimaneutralität

[Hessen] „In diesem Jahr stellt das Land den Kommunen 5,5 Millionen Euro für die Förderung von kommunalen Klimamaßnahmen zur Verfügung. In der ersten Jahreshälfte 2020 haben wir bereits 2,3 Millionen für 30 Projekte bewilligt, das sind doppelt so viele, wie im ersten Halbjahr 2019. Über 30 weitere Anträge befinden sich derzeit in der Prüfung. Im vergangenen Herbst haben wir die Fördersätze erhöht und die Förderung ausgeweitet. Es zeigt sich jetzt, dass wir damit genau die richtigen Anreize für Kommunen gesetzt haben und Kommunen zielgerichtet auf ihrem Weg zur Klimaneutralität unterstützen“, erklärt Umweltministerin Priska Hinz.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Schotten & Vulkaneum

Mehr Interessantes dazu <-KLICK

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Der Dumme lernt aus seinen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern der anderen. (China)

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________