Direktvermarkter erhalten durch Corona mehr Zulauf

Montag, den 20. April 2020 um 07:54 Uhr News Ticker - Aktuelles
| Drucken |

Hofladen (c) LLH

[Hessen] Bedingt durch die Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen besteht in vielen Haushalten die Möglichkeit selbst zu kochen. Zur Unterstützung der hessischen Landwirtschaft steuern einige Konsumenten bewusst die regionalen Direktvermarkter an. Laut LLH Beratungsteam Erwerbskombinationen kann jedoch kein grundsätzlicher Trend zum Einkaufen beim Erzeuger ausgemacht werden.

Verkehrsgünstig gelegene Betriebe, die zugleich noch über Presse und Internet sowie Kundenempfehlung auf sich aufmerksam machen, können sich derzeit durchaus über mehr Zulauf freuen. Ob dieser "Impuls" über die Corona-Pandemie hinaus anhält bleibt abzuwarten.

Konsumenten die nun auch gerne lokal beim Direktvermarkter einkaufen möchten, können über die "Regionalen Einkaufsführer" des LLH Beratungsteams auf der LLH-Website erfahren, wo dies möglich ist.

Erwerbskombinationen für Landwirte

Der LLH bietet mit dem Beratungsteam Erwerbskombinationen ein Angebot, das hessische Betriebe darin berät, u.a. mit Urlaub auf dem Bauernhof, Direktvermarktung, oder bäuerlicher Gastronomie ein zweites wirtschaftliches Standbein aufzubauen.

Die Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte hat in Hessen eine lange Tradition. Hinzu kommt der Trend vieler Konsumenten beim Einkauf auf Regionalität zu achten oder direkt auf dem Bauernhof einzukaufen. War es früher das klassische Eier-, Milch- und Buttergeld, so haben sich die Betriebe heute je nach Produktionszweig breit aufgestellt. Neben dem Sortiment ist die Wahl des richtigen Vertriebsweges für den Erfolg der Direktvermarktung entscheidend. Neben Hofladen, Marktstand und Abokisten spielt heute auch der Verkauf über Warenautomaten und Online-Shops eine wichtige Rolle.

LLH berät beim Einstieg in die Direktvermarktung

Der Einstieg in eine Erwerbskombination ist jedoch kein Selbstläufer und will gut überlegt sein. Hier setzt die LLH Beratung an. Vor einer Entscheidung müssen viele Fragen beantwortet werden: Welche Produkte kann ich anbieten? Werde ich genügend Absatz haben? Wie viel Arbeitszeit muss ich einplanen? Was muss ich investieren? Welche rechtlichen Auflagen sind relevant?

Das LLH-Beratungsteam Erwerbskombinationen bietet interessierten landwirtschaftlichen Betrieben Beratung zu allen Fragen rund um die Direktvermarktung an. Die Kontaktdaten der zuständigen Beraterinnen sind über die Webseite www.llh.hessen.de/erwerbskombinationen abzurufen.

Quelle: Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH)