Hallo Sommerloch: Nicht neu - Firmenporträts und andere Lückenfüller

Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 14:00 Uhr News Ticker - Aktuelles
| Drucken |

Schlafender an einer Hanauer Bushaltestelle (c) Brigittta Möllermann
Gelangweilt? Schlafender nachts an einer Hanauer Bushaltestelle (c) Brigittta Möllermann

[Hessen] Wie in jedem Jahr tut sich für lokale Zeitungen im Sommer ein "Loch" für ihre Berichterstattung auf. Die oberen Zehntausend - Promis und Politiker u. ä. - sind in die Sommerfrische abgereist. Nun ist guter Rat teuer, denn die Zeitungsseiten müssen ja gefüllt werden. Also besinnt man sich auf die oft und immer wieder gerne praktizierte Standardmasche: Firmengeschichten anfertigen. (Möglicherweise wird diese Arbeit sogar bezahlt, wenn man Glück hat oder es geschickt anfängt.)

Dem Firmeninhaber, bei dem angefragt wird, leuchten die Augen, wenn er hört, dass er auf diese Weise preiswert an gute Öffentlichkeitsarbeit durch einen "echten" Reporter kommt. Mag auch sein, dass er denkt, die Aktion wäre eine super Werbung für sein Unternehmen. Und dazu kommt große Freude auf: Endlich schenkt man ihm und seinen Kabelbäumen Aufmerksamkeit <-KLICK :-)

Ja, klar, er hat es verdient. Doch ehrlich: Wer mag die Geschichte denn lesen? Zudem wäre es wie ein Lottogewinn, wenn gerade jetzt dadurch die Infos bei den lange gesuchten Fachkräften richtig "ankämen". Üblicherweise erscheint der Artikel nur ja einen einzigen Tag im regionalen Blätterwald.

43