Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Kurznachrichten > > > 40 Prozent aller Mundygiene-Produkte enthalten gefährliches Titandioxid

40 Prozent aller Mundygiene-Produkte enthalten gefährliches Titandioxid

[Deutschland] Titandioxid, auch E171 bekannt, ist ein weißes Farbpigment, das in Lebensmitteln, Tabletten, Farben, Kunststoffen, Papier und Kosmetik eingesetzt wird. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (ESFA) hat den vielseitig einsetzbaren Stoff neu bewertet und kann eine erbgutschädigende Wirkung nicht ausschließen. E171 kann somit als Lebensmittelzusatzstoff nicht länger als sicher angesehen werden. In Frankreich darf Titandioxid seit 2020 bereits nicht mehr in Lebensmitteln verwendet werden. Auch CodeCheck, Europas führende App für gesundheits- und umweltbewussten Konsum, ist der Stoff in Lebensmitteln mit rot bewertet und es wird vom Verzehr abgeraten. Dennoch ist E171 in vielen Oralhygiene Produkten, auch für Kinder, enthalten und kann so ungehindert in den Körper gelangen.

Was ist Titandioxid?

Titandioxid wird aufgrund seiner Eigenschaften in vielen Produkten eingesetzt - es färbt weiß, kann Licht streuen und ist UV-beständig. Es ist nicht wasserlöslich und wird zum Beispiel in Kaugummi, Süßigkeiten, Backwaren, Käse, aber auch in Kosmetika wie Zahnpasta oder Sonnencreme eingesetzt.

Warum ist Titandioxid schädlich?

Titandioxid kann über unterschiedliche Wege in den Körper gelangen: über den Verdauungstrakt, die Haut oder die Atemwege. In mineralischer Form (große Partikel) zum Beispiel als UV Filter bei der Anwendung auf der Haut ist es unbedenklich. Allerdings nicht beim Einsatz in Lebensmitteln und auch in Produkten wie Zahnpasta oder Lippenstiften, denn hier wird es versehentlich im Körper aufgenommen.

Titandioxid stand in den letzten Jahren immer wieder in der Kritik. Die EFSA hat den Stoff nun neu bewertet - Das Ergebnis: eine erbgutschädigende Wirkung von Titandioxid kann nicht ausgeschlossen werden. Dr. Ruta Almedom, Head of Science bei CodeCheck: "Problematisch ist, dass E171 lange braucht, um aus dem Körper ausgeschieden zu werden und sich so im Gewebe anreichern und Schaden anrichten kann. Vor allem in Oralprodukten sollte der Stoff deshalb vermieden werden"

CodeCheck hat in einer Analyse der auf dem Markt erhältlichen Oralhygieneprodukten herausgefunden, dass E171 in 40,3 Prozent enthalten ist. In 41,5 Prozent aller Zahnpasten für Kinder ist der schädliche Inhaltsstoff ebenfalls noch zu finden. Zahnpasten für Kinder ohne E171 sind unter anderem von Logona, Weleda, Neobio und Ben & Anna erhältlich. Dr. Ruta Almedom: "Wir sind für vorausschauenden Konsument:innen-Schutz und empfehlen daher allen, die Inhaltsstoffe von Produkten vor dem Kauf zu checken, um besonders bedenkliche Stoffe auszuschließen."

Warum ist Titandioxid nicht verboten?

Ein Verbot wird von Verbraucherschutzorganisationen wie zum Beispiel Foodwatch schon länger gefordert. Die EFSA erlässt allerdings keine Verbote, sondern gibt nur Handlungsempfehlungen an die Europäische Kommission und die 27 EU-Mitglieder weiter, die dann mit Zulassungsverboten aktiv werden können. Die EU-Kommission sah bisher keine akute Gesundheitsgefahr, da nicht durch ausreichend Tierstudien belegt sei, dass Titandioxid genverändernd wirkt. Das kann sich mit der neuen Stellungnahme der EFSA ändern.

Dr. Ruta Almedom: "Die EU-Staaten sollten dem Beispiel Frankreichs folgen und den Stoff in Lebensmitteln und Produkten, die in den Körper gelangen können verbieten, bis die Datenlage eindeutig geklärt ist. CodeCheck schätzt Titandioxid auf unterschiedliche Weise ein und arbeitet derzeit daran, den Zusatzstoff auch in Mundpflege- und Lippenprodukten als “bedenklich” zu bewerten. Sobald geeignete Daten vorliegen, muss es eine Neubewertung geben und das EU-weit."

Über CodeCheck

CodeCheck ist die führende App für umwelt- und gesundheitsbewussten Konsum im deutschsprachigen Raum. Mit CodeCheck können User:innen in DACH, UK, USA und NL mittels Scan des Barcodes herausfinden, was genau in Lebensmitteln oder Kosmetika enthalten ist und wie sich die Inhaltsstoffe auf Umwelt und Gesundheit auswirken. Die Inhaltsstoffe von Produkten werden vom eigenen Wissenschaftsteam unabhängig und nach neuesten Erkenntnissen aus der Forschung von Experten wie dem BUND, der Verbraucherzentrale, dem Deutschen Allergie- und Asthmabund und WWF bewertet.

2010 in Zürich gegründet und seit 2020 mit Gabriele Ottino als CEO, gibt CodeCheck den Menschen die Kontrolle darüber zurück, was sie konsumieren und hilft Herstellern dabei, ökologischere und gesündere Produkte zu produzieren. Mit über zehn Millionen Downloads und 4.5 Millionen Usern ist CodeCheck eine der wichtigsten Apps im Bereich Nachhaltigkeit und Gesundheit.

Quelle: CodeCheck

 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
September ist, wenn alle Freischwimmbäder schließen ...

___________________________________

Mehr über den Kalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

NewsFlash - Kurz & Knapp

Robotics Week: Winfried Ottmann zu Gast im Gründerzentrum 'makeIT'

[Main-Kinzig-Kreis] Im Makerspace makeIT im Triangulum in Gelnhausen summte es wie in einem Bienenstock. 70 Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Gelnhausen, der Alteburg-Schule in Biebergemünd und des Grimmelshausen-Gymnasiums konnten am letzten Tag der „Robotics-Week ‘21“ Roboterarme, Greifer-Applikationen sowie digitale Planungs- und Simulationsprogramme kennenlernen – und viele haben diese Chance genutzt. Schließlich war es das erste Mal, dass führende Unternehmen der Branche ihre Produkte im Main-Kinzig-Kreis ausstellen und kompetente Mitarbeitende Jugendlichen die Möglichkeit geben, unter fachkundiger Anleitung alles auszuprobieren und zu erkunden.

Weiterlesen...

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Vulkanstadt Gedern

www.Vulkanstadt.de <-KLICK

In eigener Sache

Die Corona-Zeit hat uns fast unser letztes Geld gekostet. Da unsere Kunden (Veranstalter / Gastgeber etc.) selbst die Füße stillhalten mussten, konnten sie bei uns leider weder werben noch Texte schreiben / Fotos bzw. Reportagen machen lassen: Was das heißt <-KLICK

Das könnte jetzt anders werden :-)

Wir bieten: Verträge ab 100 Euro im Monat = Button (verlinktes Bannerchen).

Wer also richtig "ins Gerede kommen möchte", mailt uns an: bm@HESSENMAGAZIN.de.

Quelle: Sie wissen schon... Cool


PR + Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________

Bitte beachten: Anfragen zu Artikelplatzierungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) oder Linkbuilding sind überflüssig. Sie werden von HESSENMAGAZIN.de NICHT beantwortet Zunge raus

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Spruch der Woche

Wohin willst du gehen, wenn du nichts zum Träumen hast...

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________