Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gut zu wissen Verkehr Wildunfälle 2017 - Verunglückte im Straßenverkehr

Wildunfälle 2017 - Verunglückte im Straßenverkehr

Infografik Wildunfälle 2017 (c) Destatis[Deutschland] Im Jahr 2017 kamen auf Deutschlands Straßen 10 Menschen bei insgesamt 2.551 Wildunfällen mit Personenschaden ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden außerdem 606 Personen schwer- und 2. 308 Personen leicht verletzt. Die meisten Unfälle gab es in Bayern und Niedersachsen, die wenigsten in den Stadtstaaten Bremen und Hamburg. In den Monaten Oktober und Mai traten die Unfälle gehäuft auf. Die wenigsten ereigneten sich im Februar und Januar.

Seit 1991 bewegt sich die Zahl der Wildunfälle mit Personenschaden zwischen 2.249 und 2.931. Die meisten Menschen bei Wildunfällen starben 1994 mit 49 Personen, die wenigsten Verkehrstoten durch Wild gab es im Jahr 2013 mit sieben 7 Personen.

Quelle: Destatis


Der ADAC und Jagdsverband raten: Besser langsam als Wild

Eine Broschüre gibt wichtige Verhaltenstipps für Verkehrsteilnehmer

Jährlich kommen bis zu zwanzig Verkehrsteilnehmer durch Wildunfälle zu Tode, zirka 2.500 werden verletzt; die versicherten Sachschäden stiegen zuletzt auf 680 Millionen Euro an. Deshalb haben ADAC und Deutscher Jagdverband gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) die Broschüre „Besser langsam als Wild“ entwickelt. Sie soll Verkehrsteilnehmer sensibilisieren und gibt wichtige Verhaltenstipps.

Die Broschüre kann im Internet auf www.adac.de und www.jagdverband.dekostenfrei bestellt werden. Außerdem können Verkehrsteilnehmer über das Tierfundkataster (www.tierfund-kataster.de) erstmals bundesweit Wildunfälle ortsgenau eintragen - auch per App. Wissenschaftler werten die Daten aus und helfen so Behörden, Straßen sicherer zu machen für Tiere und Menschen. Mehr als 40.000 Daten liegen bereits vor.

Wie kann ein Wildunfall verhindert werden?

Durch reduzierte Geschwindigkeit entlang unübersichtlicher Wald- und Feldränder. Besonders gefährlich sind neue Straßen durch Waldgebiete, da das Wild seine gewohnten Wege beibehält. Die größte Gefahr droht in der Morgen- und Abenddämmerung, bei Nacht und bei Nebel.

Wenn man ein Tier am Straßenrand sieht, sollte man abblenden, hupen und bremsen. Am besten sit, das Lenkrad festzuhalten und keine unkontrollierten Ausweichmanöver zu unternehmen. Ein Tier kommt selten allein – Autofahrer sollen stets mit Nachzüglern rechnen

Was ist nach einem Wildunfall zu tun?

  • Unfallstelle sichern: Warnweste anlegen, Warnblinkanlage anschalten, Warndreieck aufstellen.
  • Bei Personenschäden Erste Hilfe leisten und Rettung rufen (Notruf 112).
  • Aufgrund der Infektionsgefahr niemals tote Tiere ohne Handschuhe anfassen.
  • Abstand halten zu lebenden Tieren.
  • Wer Wild mitnimmt, macht sich der Wilderei strafbar.
  • Einem geflüchteten Tier nicht folgen, in der Unfallmeldung die Fluchtrichtung mitteilen. So kann der Jäger das verletze Tier leichter finden.
  • Jäger oder Polizei (Notruf 110) kontaktieren und Standort melden.
  • Für die Versicherung Wildunfallbescheinigung ausstellen lassen.

Quelle Text: ADAC

 

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Badeseen der Region

Talssperre Schotten (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Tipp im Vogelsberg

Vogelschmiede auf der Herchenhainer Höhe

Unser Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff - PR+Werbung (c) HESSENMAGAZIN.de <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Quick-Response-Code

Unser QR-Code und ein klares NEIN zur Content-Vermarktung (c) HESSENMAGAZIN.de

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Wetter in Hessen

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________