Podcast-Reihe „Corona-Expertise made in Hessen“ startet

Mittwoch, den 13. Mai 2020 um 10:24 Uhr Gut zu wissen - Notiert !
| Drucken |

Hessen schafft Wissen - Hardcopy (c) HMWK.hessen.de[Deutschland] In der neuen Podcast-Reihe „Corona-Expertise made in Hessen“ der Initiative „Hessen schafft Wissen“ des Wissenschaftsministeriums sprechen führende Forscherinnen und Forscher über ihre Erkenntnisse zu zentralen Fragen, mit denen uns die Pandemie konfrontiert. Dabei präsentieren sie spannende Einblicke in das, was an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen Hessens derzeit geleistet wird, um die Krise zu meistern.

Den Anfang macht Virologin Prof. Dr. Sandra Ciesek: Die Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt und Professorin für Medizinische Virologie an der Goethe-Universität ist eine der führenden Virologinnen Deutschlands. Im Podcast spricht sie über die Gefährlichkeit von Viruserkrankungen und darüber, wo wir im Kampf gegen Covid-19 momentan stehen.

In den nächsten Folgen des Podcast spricht u.a. der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikum Frankfurt, Prof. Dr. Jürgen Graf, über die Herausforderungen der Covid-19-Krise an das Management einer Klinik. Prof. Dr. Stephan Becker, Leiter des Instituts für Virologie an der Philipps-Universität Marburg, erläutert das Vorgehen bei der Entwicklung eines Impfstoffs und die Arbeit in einem Hochsicherheitslabor.

In weiteren Folgen sind zu hörem: Prof. Dr. Volker Blees (Hochschule RheinMain) zum Mobilitätsverhalten, Prof. Dr. Reinhard Strametz (Hochschule RheinMain) zu psychischen Gefahren für Behandelnde und Prof. Dr. Stefan Peters (Justus-Liebig-Universität Gießen) zu den Risiken für Stabilität und brüchige Friedensprozesse.

Die Podcasts zum Download gibt es – jede Woche neu – auf Youtube, Spotify und vielen gängigen Podcast-Portalen sowie per KLICK auf www.hessen-schafft-wissen.de/podcast.

Hintergrund

Bereits im August 2019 startete „Hessen schafft Wissen – der Podcast“, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre Fachdisziplinen, ihre Arbeit und Leidenschaft für die Wissenschaft sprechen. Die Initiative, deren Geschäftsstelle bei der Hessen Agentur angesiedelt ist, macht die Leistungen hessischer Hochschulen und Forschungs­einrichtungen besser sichtbar. Sie stärkt den Wissenschaftsstandort und fördert die Anwerbung von wissenschaftlichem Nachwuchs sowie Fach- und Führungskräften. Zudem soll sie das Interesse junger Menschen an Wissenschaft wecken.

Quelle: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst