Arbeitslosengeld selbst berechnen

Dienstag, den 22. Mai 2018 um 08:30 Uhr Gut zu wissen - Notiert !
| Drucken |

Wie viel Geld kann ich bekommen? (c) Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar

Kostenloses Programm im Internet: Zur Berechnung werden nur wenige Angaben benötigt

[Hessen] Wer sich schnell über die Höhe seines voraussichtlichen Arbeitslosengeldanspruchs informieren möchte, findet nach Angaben der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar im Internet ein kostenloses Berechnungsprogramm der Bundesagentur für Arbeit. Ein Download sei nicht erforderlich, die Berechnung erfolge online und Daten zur Person werden nicht abgefragt.

Auf der Internetseite www.pub.arbeitsagentur.de/alt.html ist das betreffende Jahr, das monatliche Bruttoarbeitsentgelt sowie die Steuerklasse einzutragen. Ferner ist anzugeben, ob Kinder mit Kindergeldanspruch zu berücksichtigen sind und ob im letzten Jahr überwiegend in den alten oder neuen Bundesländern gearbeitet wurde. Neben dem kalendertäglichen und monatlichen Arbeitslosengeld ist auch ersichtlich, wie sich der Leistungsbetrag errechnet. Die Arbeitsagentur weist allerdings ausdrücklich darauf hin, dass das Ergebnis rechtlich nicht bindend sei.

Quelle: Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar