Suchen Sie ein Haus?

Gut zu wissen - Lifestyle
| Drucken |

Immobilienanzeige: Echt ungemütlich (c) Hardcopy[Hessen] Makler haben eine besondere Sprache und eine sehr eigene Weise, Objekte zu betrachten, die in ihrem Auftrag den Besitzer wechseln sollen*. In den Immobilienbörsen im WWW findet man eine Menge Beispiele dafür. So wird hier z. B. ein freistehendes Einfamilienhaus, gepflegt, Baujahr 1780, letzte Sanierung 2004, mit "Kuschelecken" angeboten, die leider auf keinem der Fotos zu entdecken sind.

Verständlich, denn die "Aussenfasade wird grade in den alten Zustand (Fachwerk) wieder hergestellt".  Besondere Ausstattung des Hauses: Fliesen im Bad und in der Küche, neues Laminat, eine Gegensprechanlage und ein "seperates WC". (kursiv = Zitate)

* Maklerprovision / Honorar / Courtage = 2 Monatsmieten + MWST: Bei 1000 Euro Miete wären das stolze 2.380 Euro!