Internet I: Die bösen Buben schlafen nicht (Telefonanrufe)

Gut zu wissen - Lifestyle
| Drucken |

Nicht einfach zu durchschauen (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Internetwelt] Wir alle lieben die modernen technischen Möglichkeiten, die uns Internet, Handy & Co. bieten. Wenige wollen zurück in die Zeit davor, als man noch Telefonbücher von der Post holte und im Laden um die Ecke nach Preisen fragen musste, anstatt einen Preisroboter im WWW zu bemühen. Genau deswegen müssen wir uns auch - ob  wir wollen oder nicht - an eine andere Generation Gauner gewöhnen. Diese finden eine Menge Möglichkeiten, uns beim Benutzen unserer Computer auszuspionieren und nutzen Lücken im Gesetz, um uns abzuzocken.

Ringeling

Betrüger rufen uns jetzt nicht mehr anonym an, denn das wäre nicht nur verboten, sondern auch auffällig, wenn die Nummer unterdrückt wäre. Selbst die Redaktion von HESSENMAGAZIN.de ist davon betroffen. In gewissen Zeitabständen landet eine Mobilnummer auf unserem Telefondisplay im Büro: 0172 1215125. Sucht man danach man in Internet-Telefonverzeichnissen (Goyellow.de / dasoertliche.de / dastelefonbuch.de / Klicktel.de = Rückwärtssuche), gibt es keinen Eintrag dazu.

Suchmaschinen dagegen finden Hinweise von anderen Genervten. ABER (!) diese Hinweise erscheinen auf Internetseiten, die selbst nicht wirklich vertrauenswürdig rüberkommen.

Einige haben kein Impressum - z. B.: werruftan.com

Die Seite werruftan.com gehört jemanden, der mit einer Frau gleichen Nachnamens unter derselben Postadresse noch eine andere interessante Internetseite zum Thema Vaterschaftsanalysen (!) unter dna-24.de betreibt. Wie schön, dort darf man sich auch - ganz nebenbei - echt kostenlos - etwas downloaden... 

[owner-c] fname:           Oliver
[owner-c] lname:            Penzel
[owner-c] org:               DNA24 - Inh. Bernadett Penzel
[owner-c] address:        Schneiderstr. 109
[owner-c] city:               Dortmund
[owner-c] pcode:           44229
[owner-c] country:         DE
[owner-c] state:            unknown
[owner-c] phone:          +49-231979767-0
[owner-c] email:            info @ dna-24.de

Es geht noch schlimmer

PHONEOWNER.NET weist gar kein Impressum und überhaupt keinen Registereintrag für seine Domain auf.
Selbst gucken: KLICK //whois.domaintools.com

Gutes Geschäft - vielleicht selbst verursacht?

Auffällig ist, dass mehrere der Suchergebnisse auf Websites gelistet sind, bei denen Christian Anton aus Leipzig seine Finger im Spiel hat. Er selbst ist bei XING zu finden. Dort kann man ihm sogar in die Augen schauen: http://www.xing.com/profile/Christian_Anton1

Telefonstatistik.de
Betreiber: KK1 Media UG
Vetretungsberechtiger Geschäftsführer: Christian Anton
Handelsregister: Amtsgericht Leipzig (in Gründung)
---
telefon-diskussion.de
Verantwortlich für den Inhalt:
Christian Anton
Sebastian-Bach-Straße 36
04109 Leipzig
E-Mail : chris @ chrisanton.de
---
Anrufer-Verzeichnis.de
Betreiber: KK1 Media UG
Vetretungsberechtiger Geschäftsführer: Christian Anton
Handelsregister: Amtsgericht Leipzig (in Gründung)
UST-Id: in Gründung
Käthe-Kollwitz Str. 1
D-04109 Leipzig
E-Mail: infoATanrufer-verzeichnis.de
Tel.: 01578-4918966 (Mo. - Fr.)
Bei Kontaktaufnahme per Mail AT durch @ ersetzen.
---
tellows.de
ist ein Projekt der
tellows UG (haftungsbeschränkt)
Eschenring 6
D-04828 Bennewitz
Handelsregister:
Amtsgericht Leipzig HRB 26291
UST-Id.: DE 272175252
Geschäftsführer: Stefan Rick
Email: kontaktATtellows.de
(AT bei Kontaktaufnahme bitte durch @ ersetzen)
Telefon: 01578-4918966 (Montag-Freitag 9-17Uhr)
Datenschutzbeauftragter: Christian Anton
datenschutzATtellows.de
(AT bei Kontaktaufnahme bitte durch @ ersetzen)

Wenn Sie die Faxen dicke haben

Die Bundesnetzagentur gibt Hilfestellung

Sie können Beschwerde führen und Hinweise melden zum Rufnummernmissbrauch und unerlaubter Telefonwerbung. Falls Sie keine Nerven mehr übrig haben, alle Hinweise dort online durchzulesen, damit Sie alles richtig machen und nicht aus Versehen den Falschen anschwärzen (ist strafbar), lassen Sie sich per Telefon beraten:
Verbraucherservice Telekommunikation <-KLICK

By the way (übrigens): Selbst die Bundesnetzagentur hat zu kämpfen. Die biestigen Spammer geben sich bei Anrufen als Mitarbeiter der Behörde aus: Selbst lesen <-KLICK

1915