Webradio: Hier gibt's was auf die Ohren

Gut zu wissen - Lifestyle
| Drucken |

Trendig: iPad als Autoradio (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Welt] Jeder, der in Deutschland brav seiner Bürgerpflicht nachgekommen ist und der ehemaligen Gebühreneinzugszentrale (GEZ - jetzt: "Deutsch­land­radio Beitrags­service" - kurz: Rundfunkbeitrag <-KLICKmal) für die Bereitstellung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks von ARD, ZDF, Regionalsendern und dem Deutschlandradio 17,98 Euro Monatsgebühr bezahlt, darf auch Internetradio hören. Das ist im Höchstpreis "all you can hear and see" mit drin. So zieht Ihnen auch niemand den Stöpsel raus, wenn zusätzlich aus Ihren PC- oder Laptop-Lautsprechern die besten Hits, Klassik oder Love Songs dudeln. Selbst die quäkenden Töne, die Sie per iPod, Smartphone und ähnlichem per App unterwegs empfangen, sind damit genehmigt.

Was gibt es nicht alles zu hören!

Auf der Senderliste bleibt kein einziger Wunsch offen. Vom etwas holprigen Podcast mit irgendwelchen Buchvorstellungen, über Radio Reeperbahn und eine austier-Sprechstunde bis hin zum Ganzjahres-Weihnachtssender aus Kanada sowie "Best Of" des Jahres ist alles dabei. Mehr als 5.000 Sender sind auf radio.de versammelt, die Sie alle nach Themen sortiert durchprobieren können.

Selbst mit Fremdländischem und Ihren Lieblingssprachen können Sie über das Internet ins Träumen kommen. Включить «Russian! Radio» z. B. ist entgegen aller Erwartungen zwischendurch auch immer mal wieder schwungvoll. Ibiza Global Radio entspannt mit Elektronischem, Johnny Cash kommt aus USA zu uns.

Einige Sender, die nonstop senden, stören nicht einmal mit Werbung oder Nachrichten. Dagegen ist natürlich die Website von Radio.de voller bunter Anzeigen. Doch bislang überblickt man das Angebot noch recht gut. Rock aus Deutschland, Hip Hop, Dance, House Techno oder Discofox, Party- und Ballermann Radio, Jazz und Soul... Einfach alles wird angeboten: Udo Lindenberg, Marius Müller-Westernhagen und andere, auch ehemalige Größen der Szene, wie der unvergessene Hans Albers. Selbst lauschen: RADIO Reeperbahn <- KLICK

In Erinnerungen schwelgen kann auf radio.de sogar Omas Generation. Aus Oberschleißheim kommen pausenlos deutsche Schlager der vergangenen Grammophon- und Schallplattenzeit. Und das fast ohne Knacken von Plattenkratzern - so original, dass man Hans Moser, Marika Rökk , Curd Jürgens und Lilian Harvey wieder aufersteht wähnt. Wem das auf Dauer zu schnulzig wird, wechselt zur französischen Hommage fast vergessener Chansonsänger(Chanteurs) oder amerikanischen Oldies "The 1920 Network"... ganz wie gewünscht ;-)

Und schon ist die Welt voll Musik (c) Hardcopy: radio.de
Und schon ist die Welt voll Musik (c) Hardcopy: radio.de <-KLICK auf die Abbildung


Hinweise für Einsteiger

Podcast [sprich: pottkaast] = Audiodatei aus dem Internet (Tonaufnahme im digitalen MP3-Format), die zeitunabhängig angehört werden kann. Der Begriff kommt ursprünglich von iPod / Apples tragbarem Abspielgerät und Broadcasting (Rundfunk ausstrahlen / senden).

Live Stream [sprich: leif striem] = Eine Direktübertragung in Echtzeit

Webradio / MP3 Stream [sprich: empeh drei striem] = Internetradio - in der Regel als Live Stream im MP3-Format

App(s) [sprich: äpp(s)] = Apps sind "Applications" (Anwendungen), Programme, die in riesiger Vielfalt für Smartphones / iPhones zu bekommen sind, einige davon sogar kostenlos. Die neuste mit einem gewissen "Smilefaktor" ist der "Radiowecker" fürs iPhone und Android. Genau wie das echte Vorbild, beinhaltet diese App einen Sleeptimer :-)


830