Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home EXKLUSIV EXKLUSIV Erster Fuldaer Hackathon: IT-Talente gesucht / 5000 Euro Preisgeld

Erster Fuldaer Hackathon: IT-Talente gesucht / 5000 Euro Preisgeld

Schlaue Köpfe gesucht - Grafik (c) Brigitta Möllermann Eine Nacht für kreative Tüftler und Denker

[Landkreis Fulda] Lust auf einen IT-Ideen-Marathon? Der Landkreis Fulda veranstaltet am 26. und 27. Oktober 2019 eine Nacht der Tüftler und Querdenker – genannt Hackathon. Was in größeren Städten bereits regelmäßig veranstaltet wird, hat jetzt in Fulda Premiere. Mitmachen kann jeder, aber die Plätze sind begrenzt. Eine rasche Anmeldung ist empfohlen. Insgesamt sind Geldpreise in Höhe von 5000 Euro ausgeschrieben.

Programmierer, Designer, Projektmanager, Betriebswirte, Künstler, Schüler, Auszubildende, Studenten, Naturtalente – bei einem Hackathon mischen sich IT-Denker jeglicher Couleur und Erfahrung und machen sich in Teams an die Arbeit, um Lösungen für die gestellten Aufgaben zu finden. Dafür haben sie 24 Stunden Zeit.

Gemeinsam mit der Hochschule und Unternehmen der Region richtet der Landkreis den ersten Fuldaer Hackathon aus. Die Aufgaben aus drei Bereichen und mit unterschiedlichem Schweregrad werden kurz vor dem Start bekanntgegeben. „Die Themen reichen von der vernetzten Mobilität im ländlichen Raum über verknüpfte Outdoor-Aktivitäten bis hin zur Inhouse-Navigation in großen Gebäuden und Ämtern“, sagt Stefan Will, der die Veranstaltung für den Landkreis federführend organisiert.

24 Stunden haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zeit, um innovative Lösungen zu entwickeln. Dabei geht es nicht um fertige Produkte oder Konzepte. Wichtig ist es, zu den Themen und in der Region generell wichtige Anstöße zu geben. „Die wirtschaftliche Stärke unserer Region basiert nicht zuletzt auf Wissen. Als Landkreis müssen wir dafür Sorge tragen, dass wir auch künftig für kreative, innovative und kluge Köpfe attraktiv bleiben. Der Hackathon kann dafür ein Signal setzen“, sagt Frederik Schmitt, Erster Kreisbeigeordneter.

Die Tüftler starten in der Hochschule am Samstag, 26. Oktober 2019, um 9 Uhr mit einem Frühstück, einer Vorstellungsrunde und der Auswahl der Aufgabe. Um 12 Uhr wird es dann ernst, die Zeit läuft bis am Sonntag, 27. Oktober 2019, sozusagen der Schlussgong ertönt. Um 13 Uhr werden die Ergebnisse präsentiert, aus denen die Jury schließlich die Gewinnerteams ermittelt.

2000 Euro erhält das Team auf dem ersten Platz. 1500 und 750 Euro gehen an den zweiten und dritten Platz. Zudem wird es einen Publikumspreis geben, der ebenfalls mit 750 Euro dotiert ist.

Für die komplette Verpflegung (auch in der Nacht) und technische Infrastruktur sorgt der Veranstalter. Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro.

Partner des Events sind der Landkreis Fulda, die Volkshochschule des Kreises, die Hochschule Fulda, der Verein Engineering-High-Tech-Cluster Fulda, EDAG / trive.me und die RhönEnergie. Als Sponsoren unterstützen die Unternehmen Proemion und Drimalski & Partner.

Teilnehmen kann jeder, der volljährig ist. Ausnahmen für Interessenten im Alter von 16 oder 17 Jahren sind möglich. Diese müssen jedoch zuvor den Veranstalter kontaktieren.

Anmeldungen sind nur als Einzelperson möglich. Teams werden dann in Absprache vor Ort gebildet. Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter hackathon-fulda.de

Quelle Text: Landkreis Fulda, 25.09.2019

 

NewsFlash - Kurz & Knapp

Deutsche Umwelthilfe erzielt Erfolg für die Saubere Luft in Aachen

Das Oberverwaltungsgericht weist Berufung des Landes Nordrhein-Westfalen zurück

[Deutschland] Im Klageverfahren der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen das Land Nordrhein-Westfalen für die „Saubere Luft“ in Aachen hat der Umwelt- und Verbraucherschutzverband einen weiteren wichtigen Erfolg erzielt. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster hat die Berufung der Bezirksregierung Köln zurückgewiesen. Der Luftreinhalteplan für Aachen wurde für rechtswidrig erklärt und muss daher kurzfristig grundsätzlich nachgebessert werden. Vorsorglich sind schon jetzt Maßnahmen wie Diesel-Fahrverbote in den Plan aufzunehmen, die eine sichere Grenzwerteinhaltung gewährleisten. Die internationale Umweltrechtsorganisation ClientEarth unterstützt die Klage für „Saubere Luft“ der DUH.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

 

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr

 

___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Schotten & Vulkaneum

Einladung: Gaumenschmaus on Tour <-KLICK
Mehr Interessantes dazu <-KLICK

PR - Kunde werden

Wir liefern Gesprächsstoff <-KLICK

___________________________________

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Freizeit TOOLS

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Man muss nicht weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben.
Mehr Nützliches dazu: HIER <-KLICK

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Air Quality Index Live

Luftqualität - Information aus vielen Ländern (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________