Nö, wir veröffentlichen keine Veranstaltungen mit G-Einschränkungen!

Dienstag, den 02. November 2021 um 08:17 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Alles wieder im grünen Bereich? Symbolbild aus dem Archiv (c) HESSENMAGAZIN.de-
Alles wieder wie früher im grünen Bereich? Symbolbild aus dem Archiv (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen in Deutschland] Viele (zu viele) Veranstalter sind der Überzeugung, ihre kommerziellen Veranstaltungen müssten kostenfrei von den Medien angepriesen werden, obwohl sie selbst natürlich keine Besucher eintrittsfrei zu ihren Events hineinlassen. (An dieser Stelle geht unser "herzlichster" DANK an facebook und Konsorten, die Inhalte / Content gerne entgegennehmen, weil sie ihn brauchen, um hintenherum Daten über die Benutzer sammeln zu können und damit dann ihr Geschäft zu machen. HESSENMAGAZIN.de spielt da nicht mit. Wir setzen nicht einmal Cookies :-)
Und nun gibt es noch eins obendrauf: Es wird der unbedarfte Teil der Menschheit mit einer vorgegaukelten "Normalität" bei Veranstaltungen angelockt, indem durch G-Einschränkungen andere Leute davon ausgeschlossen werden.

Das bedeutet: Enge Kontakte ohne schützende Masken sind dort wieder möglich, Hochprozentiges als Stimmungslockerer kommt hinzu, und es sind Menschenansammlungen in größerer Anzahl genehmigt... Und alles selbstverständlich bei winterlichen Temperaturen bald nur noch in geschlossenen Räumen!

Doch es ist eine bekannte Tatsache, dass erstens unsere G-Ausweise nach 6-9-12-? Monaten (Aktuelles dazu <-KLICK) ablaufen, weil jedermanns Antikörper mit der Zeit abnehmen. (Daher auch die aktuelle Forderung nach der Booster-, bzw. Auffrischungsimpfung.) Und zweitens kein Genesener, Geimpfter oder Getesteter 100pro davor gefeit ist, Virusträger zu sein. So sind Ansteckungen und der Anstieg der Inzidenz vorprogrammiert.

Fakt ist: Es bleibt die sicherste Methode, sich nicht mit Corona anzustecken, wenn man dem Virus mit genügend Abstand und einer schützenden Maske sowie gut gewaschenen Händen aus dem Weg geht!

Deshalb werden wir bei HESSENMAGAZIN.de dieser Augenwischerei keinen Vorschub leisten und ignorieren die uns eben gerade zugesendeten Einladungen für

PS: Wussten Sie schon, dass rund 20 Prozent der Pflegekräfte seit dem letzten Jahre das "Handtuch geschmissen haben" und ihren Job auf der Intensivstation aufgegeben haben? Dort ensteht nun ganz von selbst dadurch ein Pflegenotstand wegen der notwendigerweise reduzierten Bettenanzahl. Und ganz nebenbei erfährt man außerdem aus Berichten der offiziellen Medien, dass dort nicht ausschließlich Ungeimpfte landen, sondern auch rund 50 % Impfdurchbrüche hospitalisiert werden = das sind doppelt Geimpfte, die sich mit Corona angesteckt haben.

Quelle: Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de

329