80 % sind geimpft. Wie viele brauchen wir denn noch? (Corona)

Freitag, den 22. Oktober 2021 um 06:21 Uhr News Ticker - CORONA Infos
| Drucken |

Symbolbild: Ein Hoffnungsstreifen am Horizont (c) HESSENMAGAZIN.de
Symbolbild: Ein Hoffnungsstreifen am Horizont (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Es ist nicht einmal eine drei-minütige Nachricht im ZDF-Morgenmagazin, die uns aufmerksam werden läßt. Und doch verdammt wichtig für uns alle, wo gerade jetzt in Hessen sogar Aldi & Co. die 2G-Regel anwenden könnten, das heißt: Ungeimpfte vor verschlossenen Türen unversorgt stehen lassen könnten. Jens Spahn möchte die epidemische Lage beenden. Doch die Bundesländer sind damit noch nicht recht einverstanden. Dann könnte man ja keine Einschränkungen mehr vornehmen...

Corona tanzt in der Disco mit

Doch eigentlich weiß man es längst: Auch in Zusammenkünften von 2G-Geadelten (genesen / geimpft) ist man keineswegs sicher vor dem Virus, weil erstens die Antikörper mit der Zeit abnehmen. (Der Status gilt nur für ein halbes Jahr.) Und zweitens die Abwehr gegen das Virus erst im Körper stattfindet. Wer also das Covid-Teil mit hereinbringt, das könnte man nur durch eine frische Testung herausfinden.

Mehr dazu: www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/debatte-um-epidemische-lage-100.html <-KLICK

Das Fazit lautet am Ende:

Statt großflächig, lieber zielgerichtig vorzugehen. AHA. Da hätte man ja eigentlich gleich drauf kommen können, oder?

Quelle: Brigitta Möllermann, HESSENMAGAZIN.de