Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Tipps für die Freizeit Freizeit (Ausflüge • Stadt & Land) Kloster Seligenstadt: Einst klapperte die Mühle am rauschenden Bach

Kloster Seligenstadt: Einst klapperte die Mühle am rauschenden Bach

Donnerstags gibt es Brot in der historischen Klostermühle

Brot aus der Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de
Brot aus der Klostermühle, am Mühlentag vom Förderkreis Historisches Seligenstadt gebacken - rechts: Vorsitzender Fritz Haas (c) HESSENMAGAZIN.de

[Seligenstadt / Kreis Offenbach] In der ganzen Region sind die Brote aus dem Kloster Seligenstadt heiß begehrt. Sie werden nach historischem Rezept im Steinbackofen in der Backstube neben der Klostermühle von einem ehrenamtlich tätigen Bäcker gebacken. Seit einigen Jahren kann man dort zudem live miterleben, wie Müller früher Getreide und Öl zu mahlen pflegten. Der Mühlbach im Kloster Seligenstadt plätschert dafür zwar in einem Kreislauf, doch das reicht aus, um die drei wieder in Gang gesetzten Mühlräder aus dem 16. Jahrhundert hintereinander anzutreiben. Zuerst werden Körner gemahlen, dann Tierfutter geschrotet, und am Ende Öl gestampft.

Der Förderkreis Historisches Seligenstadt erhielt für seinen vorbildlichen Einsatz zum Erhalt dieses bestaunenswerten hessischen Kulturdenkmals den Denkmalschutzpreis 1995.

Bach durch den Klosterhof zum Antrieb von drei Mühlrädern der Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de
Bach durch den Klosterhof zum Antrieb von drei Mühlrädern der Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de

Rund um seinen Vorsitzenden Fritz Haas sorgt der Verein seither dafür, dass von Mai bis Mitte September die Klostermühle an jedem Sonntagnachmittag von 13:30 bis 17 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich ist. Wer möchte kann sich vor Ort über die Geschichte und Funktion der Mühle in der ehemaligen Benediktinerabtei informieren lassen. Auch im September, am Tag des offenen Denkmals, wird von den Vereinsmitgliedern das historische Erbe in Seligenstadt für die Öffentlichkeit in Szene gesetzt. 2012 wird dafür am 9. September das Thema "Holz" interpretiert.
Hinfinden: Klosterhof 5, 63500 Seligenstadt

Bäcker Kimmel beim Backen in Seligenstadts Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de  Ein kräftiges Vereinsmitglied des Förderkreises zeigt das Öl schlagen am Mühlentag in Seligenstadts Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de
Links: Bäcker Kimmel beim Backen - rechts zeigt ein kräftiges Vereinsmitglied des Förderkreises das Öl schlagen (c) HESSENMAGAZIN.de

TIPP: Die Besitzer des Klosters, die Hessische Verwaltung der Schlösser und Gärten, lässt an jedem Donnerstag "frei geschobene" Brote - auf herkömmliche Art ohne Backform - in der Klostermühle anfertigen. Bäcker Heinz Kimmel bekommt an solchen Tagen die Teiglinge wie früher in Körbchen abwechselnd von zwei örtlichen Bäckereien geliefert. Dann steht er von 6 bis ca. 9:30 Uhr am Steinbackofen, um knusprig-krosse Laibe nach einem überlieferten Klosterrezept im rund 300 Grad heißen Ofen zu backen. Bis um 12 Uhr ist meistens auch das letzte für 3 Euro das Stück verkauft.

Informationen zum Brotbacken und den Besichtigungen erhalten Sie bei Felix Haas,
Telefon: 06182-26664 oder 0173 7153624, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .


HINWEIS: Alle Berichte - Texte + Fotos auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht! Die Inhalte dienen Ihrer persönlichen Information. Kopieren und / oder die Weitergabe sind ohne Erlaubnis nicht gestattet. Gegen einen Link zur Seite HESSENMAGAZIN.de ist jedoch nichts einzuwenden (bm ;-) © 2012


Mühlen gelten als die ältesten Maschinen der Menschheit

Mehl, auf historische Art gemahlen, in alten Töpfen (c) HESSENMAGAZIN.de
 In alten Töpfen: Mehl, auf historische Art gemahlen (c) HESSENMAGAZIN.de

Immer am Pfingstmontag veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V. zusammen mit ihren Landes- und Regionalvereinen den Deutschen Mühlentag. In allen Bundesländern laden dann zahlreiche historische Mühlen (Windmühlen, Wassermühlen, Ross- bzw. Göpelmühlen, Motormühlen usw.) zu einem „Tag der offenen Tür“ ein, um der interessierten Öffentlichkeit die Bedeutung, Geschichte und Funktionen der „ältesten Kraftmaschine der Menschheit“ zu präsentieren. Zweck des seit 1994 stattfindenden Mühlentages ist es, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler zu richten, deren Geschichte über 2.000 Jahre zurückreicht.

Sie funktioniert wieder: Restaurierte Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de
Sie funktioniert wieder: Restaurierte Klostermühle in Seligenstadt (c) HESSENMAGAZIN.de

Über 160 Anwendungsbereiche konnten bis heute nachgewiesen werden. Neben der Verarbeitung von Getreide dienten Mühlen u. a. dem Sägen von Holz, Pressen von Öl, Stampfen von Flachs (Bokemühle), Schöpfen bzw. Pumpen von Wasser, als Antrieb für Schmiedehämmer, zum Schleifen sowie zur Papierherstellung. Nahezu jede Maschine zur Verarbeitung von Rohstoffen nutzte ursprünglich als Energiequelle die Naturkräfte Wasser oder Wind. Mühlen sind die umweltfreundlichen Vorläufer unserer gesamten Technisierung.

Alte Kulturdenkmäler dienen wieder umweltfreundlicher Stromerzeugung

Mit Überzeugung dabei: Mitglieder des Förderkreises im Inneren der historischen Mühle (c) HESSENMAGAZIN.de
Mit Überzeugung dabei: Mitglieder des Förderkreises im Inneren der Klostermühle Seligenstadt (c) HESSENMAGAZIN.de

Historische Wassermühlen stehen erneut im Interesse, seit die erneuerbaren Energien eine neue Chance für die Erhaltung und Nutzung kleiner Wasserkraftwerke darstellen, zu denen auch alte Wassermühlen gehören. Wer sich darüber informieren möchte, hat an jedem Pfingstmontag Gelegenheit dazu. Es gibt Führungen und interessante Aktionen, die überraschen und Erwachsenen wie auch Kindern Spaß machen. Und natürlich wird sicher überall für das leibliche Wohl gesorgt sein :-)

Weitere Informationen über teilnehmende Mühlen in Hessen finden Sie: HIER <-KLICK

Quelle Text: DGM, Fotos: (bm) HESSENMAGAZIN.de

 

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Vogelsberg entdecken

Redaktionshund ist gerne im Vogelsberg unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de

Serie für Entdecker <-KLICK.

__________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

Vogelsberg - hinfinden

Umrisskarte Mittelgebirge / Vulkanregion Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Vulkanregion Vogelsberg
KLICK für die Vergrößerung!

___________________________________

Zu unserer Google MAP <-KLICK

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Tipp im Vogelsberg

Vogelschmiede auf der Herchenhainer Höhe

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

HESSENMAGAZIN Intern

Wir liefern Gesprächsstoff (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Veranstalter: Wir bringen Sie mit Ihren Events und Angeboten ganz nach vorne !

< PR + Werbung - KLICK >

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Ausflügler: Man muss nicht immer weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben !

< Freizeit Tools - KLICK >

Wetter in Hessen

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN: INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

Follow us on Twitter