Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Tipps für die Freizeit Freizeit (Ausflüge • Stadt & Land)
HESSENMAGAZIN.de: Freizeit

Frankfurter Kunstsommer 2017

Alle unter einem Dach: Eine neue App führt durch den Frankfurter Kunstsommer

[Frankfurt am Main © PIA Stadt Frankfurt, Tanja SchäferFrankfurt] Von Juni bis August 2017 finden im Rahmen des Frankfurter Kunstsommers zahlreiche Ausstellungen und Aktionen der Off-Szene in Frankfurt statt. Damit Kunstbegeisterte den Überblick behalten und wissen, was, wann, wo passiert, hat das Kulturamt eine App entwickeln lassen. Diese Art FFM-App bündelt alles, was die Frankfurter Kunstszene jenseits der Museen zu bieten hat. Interaktive Kalender- und Kartenfunktionen ermöglichen dem User, auf kompakte und übersichtliche Weise das vielfältige Veranstaltungsangebot der freien Frankfurter Kunstszene für sich zu entdecken und seine persönlichen Favoriten zusammenzustellen.

Weiterlesen...
 

Fuldaer Pausen, Höfe und Genüsse – Ideen für die Mittagszeit

In Fulda verborgene Schönheiten entdecken (c) HESSENMAGAZIN.de

[Fulda] Mit der Veranstaltungsreihe „Pausen, Höfe und Genüsse“ lädt die Stadt Fulda in den Sommermonaten ihre Besucher und Einheimische zur Mittagszeit in die gemütlichen Hinterhöfe und versteckten Anwesen der historischen Innenstadt. An ausgewählten Terminen jeweils zwischen 12.00 und 14.00 Uhr und zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie Musik, Literatur, Kunst oder Kulinarik lassen sich so in einer Pause vom Stadtbummel oder dem Arbeitstag versteckte Kleinode der Stadt entspannt entdecken. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Weiterlesen...
 

Wasserkünste im Bergpark Wilhelmshöhe

Herkules-Statue - Wahrzeichen der Stadt Kassel (c) HESSENMAGAZIN.de[Kassel] Unterhalb der Herkules-Statue im Bergpark Kassel sorgen auch in diesem Jahr wieder die Wasserkünste vom 1. Mai bis 3. Oktober für ein außergewöhnliches und kostenlos zu besuchendes Spektakel. Kleine und große Besucher sind immer mittwochs und sonntags sowie an Feiertagen willkommen. Beginn ist nachmittags oben auf dem Berg. Eine Stunde später kommt das Wasser beim Schloss Wilhelmshöhe unten an. Zum Abschluss zeigt sich dort eine Viertelstunde lang die beeindruckend große Fontäne, damit ist die Vorführung beendet.

Weiterlesen...
 

Outsourcing: Fulda bietet Onlinebuchung für Stadtführungen

Stadtführung in Fulda (c) Fulda [Fulda] Wer sich Tickets für eine der turnusmäßigen Führungen des Tourismus und Kongressmanagement Fulda sichern möchte, der kann dies ab sofort bequem von zu Hause aus erledigen und sich das entsprechende Ticket gleich ausdrucken. Die verschiedenen Stadtrundgänge und Führungen sind über „ADticket – Mein Ticketportal“ buchbar.

Weiterlesen...
 

Grünes Wochenende in Hanau - Freizeittipps vom Umweltzentrum

Die Bürger Hanaus lieben die Grünzonen der Stadt (c) HESSENMAGAZIN.de
Die Bürger Hanaus lieben die Grünzonen ihrer Stadt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Erholung in der Natur, sportliche Aktivitäten, Spaziergänge mit der Familie, nachhaltiges Genießen, kulturelle Vielfalt und faires Einkaufen – davon bietet Hanau eine ganze Menge. Tipps für eine entsprechende Freizeitgestaltung hat das Umweltzentrum Hanau zusammen mit der städtischen Tourist-Information kürzlich unter dem Titel „Mein grünes Wochenende in Hanau“ zusammengefasst. Dazu gehört auch ein neues Fahrrad-Verleihsystem des Behindertenwerkes Main-Kinzig.

Weiterlesen...
 

Chillige Ecken in Hanau - Teil VI: Shoppen bis der Arzt kommt

Spiegelnder Blick in ein Schaufenster in der Innenstadt (c) HESSENMAGAZIN.de
Spiegelnder Blick in ein Schaufenster in der Innenstadt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau] Wer als Nicht-oder Neu-Hanauer zu Fuß durch die Hanauer Innenstadt flaniert, wird sich wundern über die kunterbunte Angebotsvielfalt der Geschäfte. Da wird Edles angeboten - gleichberechtigt neben Second Hand Klamotten. Und ein paar Schritte weiter glitzert die komplette Auslage in Gold und Silber.

Weiterlesen...
 

Per Bus und Bahn durch die Rhein-Main-Region

Rhein-Main-Verkehrsverbund: S-Bahn (c) Bombardier

[Frankfurt - Rhein-Main] Ab dem 1. März 2017 macht der Rhein-Main-Verkehrsverbund Gästen und Bewohnern der Region ein lukratives Angebot. Für 22 Euro kann man an zwei Tagen hintereinander die Region ohne Auto erkunden. Zusätzlich erhält man mit der neuen Rhein-Main-Card Ermäßigungen bei mehr als 40 Highlights - u. a. für den Palmengarten in Frankfurt, den Hessenpark im Taununs oder das Erbacher Schoss im Odenwald. Gruppenausflüge mit bis zu fünf Personen sind für 46 Euro möglich.

Weiterlesen...
 

Geführte Tour durch die Stadt: Fürstlich shoppen in Fulda

Handwerk und Selbstgemachtes stehen im Fokus einer neuen Führung durch die osthessische Barockstadt (c) Tourismus und Kongressmanagement Fulda
Handwerk und Selbstgemachtes stehen im Fokus einer neuen Führung durch die osthessische Barockstadt (c) Tourismus und Kongressmanagement Fulda

[Fulda] Auf dem neu konzipierten Stadtrundgang „Fürstlich shoppen in Fulda“ besuchen die Teilnehmer Handwerker, Kreative und passionierte Ladeninhaber in der osthessischen Residenzstadt. Begleitet von einem sachkundigen Gästeführer lernen sie beispielsweise eine Textildesignerin mit ihren außergewöhnlichen Kreationen kennen, schauen einem Restaurator bei seiner Arbeit über die Schulter und halten ein Schwätzchen mit Shop-Besitzern, die ihre Waren mit viel Liebe zum Detail individuell auswählen.

Weiterlesen...
 

Hanau im Winterlook: Von Nord nach West

Hanau: Nordbahnhof im Stadtteil Lamboy (c) HESSENMAGAZIN.de
Nordbahnhof im Stadtteil Lamboy (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau] Anfang Januar 2017 beschert uns Petrus das Wetter, das gut zu Weihnachten gepasst hätte. Schnee und Eis mit glatten Straßen und einem für Hanau recht ungewöhnlichen Look.

Weiterlesen...
 

Chillige Ecken in Hanau - Teil V: Die Kinzigaue

Brücke am Kinzigdamm im Winter (c) HESSENMAGAZIN.de
Brücke am Kinzigdamm im Winter (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau] Im Sommer des Jahres 2002 richtete die Stadt Hanau die zweite Landesgartenschau Hessens aus. Dafür besann man sich des Flüsschens Kinzig, das den nordöstlichen Teil der Stadt durchfließt. Nahe des Schlosses Philippsruhe mündet es in den Main. Das Motto der 171 Tage dauernden Schau lautete "Mit allen Sinnen erleben" und zeigte außer dem Schlosspark und dem Schlossgarten nahe der Altstadt die frische angelegte Kinzigaue bis hin zur Bulau - schön saniert und renaturiert.

Weiterlesen...
 

Auf der Suche nach dem Herbst des Jahres 2016

Kürbis - Herbstbote in Positur (c) HESSENMAGAZIN.de
Kürbis - Herbstbote in Positur (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Kühl und regnerisch hat der Oktober 2016 begonnen. Trotzdem waren wir unterwegs, um die ersten Boten des Herbstes zu finden. Ein Foto zum Erntedankfest, das in der Regel am ersten Sonntag im Oktober stattfindet, schwebte uns vor. Gefunden haben wir wenig zu diesem Thema. Aber dafür am Ende etwas anderes sehr Interessantes.

Weiterlesen...
 

Spaziergang im Wald von Wolfgang

Superlativ im Wald von Hanau-Wolfgang (c) HESSENMAGAZIN.de[Hanau-Wolfgang] Der höchste Baum von Hanau wurde 2016 im Wald von Wolfgang gemessen. Dort steht dieser Mammutbaum seit 1950 und ist jetzt 37 Meter groß. Als "Baumriese" kann er bis zu 100 Meter hoch werden - wie z. B. ein Gebäude mit 25 Stockwerken. Der relativ schnell wachsende Nadelbaum mit der feuerresistenten Rinde wurde im 19. Jahhundert gerne in Landschaftsparks angepflanzt, beispielsweise im Staatspark Fürstenlager an der Bergstraße.

Weiterlesen...
 

Den Sommer auf dem Land verbringen

Nieder-Moos im Vogelsberg: Idyllischer Badesee beim Sonnenuntergang (c) HESSENMAGAZIN.de
Nieder-Moos im Vogelsberg: Idyllischer Badesee beim Sonnenuntergang (c) HESSENMAGAZIN.de

[Vogelsberg] Unvergleichlich friedlich ist es an schönen Sommerabenden im Naturpark Hoher Vogelsberg. Wer auf dem alten Vulkan seine Ferien verbringt, kommt auf jeden Fall erholt zurück. Wenig Gedränge, frische Luft und viel Ruhe zeichnen die Region aus, in der man so gut entspannen kann wie früher, als es noch keinen Massentourismus gab.

Weiterlesen...
 

Wellness: Spessartruhe mit Meeresbrise

Das kleinste Haus Bad Orbs steht auf einer Insel im Kurparkteich (c) HESSENMAGAZIN.de
Das kleinste Haus Bad Orbs steht auf einer Insel im Kurparkteich (c) HESSENMAGAZIN.de

[Bad Orb] Dort, wo der Spessart beginnt, wenige Kilometer neben der A66 von Frankfurt nach Fulda, liegt das Kurstädtchen Bad Orb. Eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln, bietet es nicht nur für Kurwillige und Genesende in seinen Kliniken Erholung. Auch Tagesbesucher haben Freude an Spaziergängen durch den eintrittsfreien gepflegten Kurpark und an der Salzluft in der 155 Meter langen Saline.

Weiterlesen...
 

Wo der Bergfried zur grünen Weihnachtszeit leuchtet

Bad Soden im Kinzigtal mit dem der Ruine Stolzenberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Bad Soden im Kinzigtal: Auf dem Turm der Ruine Stolzenberg leuchtet abends eine elektrische Kerzenflamme  (c) HESSENMAGAZIN.de

[Bad Soden-Salmünster] Man weiß nicht, ob man sich freuen soll über den milden Winter oder weinen und klagen. Einerseits kann man jetzt noch herrliche Ausflüge machen, andererseits ist aber der Boden zu nass und aufgeweicht für Wanderungen. Also bleiben im Grunde nur die befestigten Wege in den Parks zum Spazierengehen übrig - so wie hier im Kinzigtal im Kurort Bad Soden.

Weiterlesen...
 

Oberhessen: Ausflug in ein Zauberland

Sonnenuntergang im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Sonnenuntergang im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de

Oberhessen ist keine Landschaft, geschweige denn ein Mittelgebirge :-)

[Hessen] Wer sucht, der findet es nicht. Oberhessen existiert auf keiner modernen Landkarte. Auch im Internet ist online - außer einer Sparkasse - nichts, auch nicht auf den verschiedenen Maps, zu orten. Wo also befindet sich dieser Teil Hessens, den mehrere Zeitungen, zwei Onlinemagazine, eine Verkehrsgesellschaft und zwei Energieversorger (Strom und Gas) plus einige Vereine als Zusatz im Namen führen?

Weiterlesen...
 

Chillige Ecken in Hanau - Teil IV - Ein Weihnachtsbummel

Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz (c) HESSENMAGAZIN.de
Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Die Einwohner Hanaus schätzen ihren Weihnachtsmarkt. Kein Wunder, er ist überschaubar und gemütlich, quadratisch abgegrenzt in der Mitte der Stadt ausgerichtet. Wer will, kann ihn bei seinem Einkaufsbummel aber auch umgehen. Wie die Tradition es verlangt, gibt es dort Christbäume zu kaufen, Spielzeug, Tand, bunt und glitzernd, sowie eine Menge zu essen und zu trinken. Für die Kinder drehen sich ein hübsches altes Karussell und ein Riesenrad im Kleinformat. Alles ist etwas eng, doch Gedränge mögen die Hanauer. Sie begeben sich gerne auf Tuchfühlung. Das hält warm :-)

Weiterlesen...
 

Chillige Ecken in Hanau - Teil III im Fernsehen

Projekt des Jugendbildungswerkes 'Wall-Art', 2010 mit Jugendlichen in Hanau: Rotkäppchen und der Wolf - Foto (c) HESSENMAGAZIN.de
Projekt des Jugendbildungswerkes "Wall-Art", 2010 mit Jugendlichen in Hanau: Rotkäppchen und der Wolf - Foto (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Man kann es dem Hessischen Rundfunk nicht verdenken, dass er auch mal in Hanau vorbeikommen möchte. Immerhin ist der Sommer lang und nirgends ist so richtig etwas los (nennt man in der Nachrichtenbranche "Sommerloch" ;-). Da ist es doch nur recht und billig, dass Dieter Voss mal zum Nachschauen in die Stadt am Main geschickt wird, um herauszufinden, ob es dort wirklich so grässlich ist, wie alle sagen...

Weiterlesen...
 

Chillige Ecken in Hanaus Umwelt - Teil II

Olov-Palme-Haus und Garten (c) HESSENMAGAZIN.de
Olof-Palme-Haus und Garten (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Jeden Sommer veranstaltet der Förderverein des Olof-Palme-Hauses alle 14 Tage am Sonntagmorgen eine Reihe von Musikpicknicks. Der Eintritt ist immer frei, da die Stadt Hanau die Veranstaltungen finanziell unterstützt. Essen und Trinken - und seit der Saison 2015 im Grillpavillon auch frische Waffeln - sowie ein Bücherzelt gehören traditionell zu den beliebten Open-Air-Picknicks im Stadtteil Kesselstadt dazu.

Weiterlesen...
 

Chillige Ecken in Hanaus Altstadt - Teil I

Schlossgarten - Weiher (c) HESSENMAGAZIN.de
Schlossgarten - Weiher (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau am Main] Bei einem Gang durch den Schlossgarten nah der winzigen Altstadt von Hanau kommt einem unwillkürlich "Summer in the City" in den Sinn. Die Einwohner nutzen bei schönem Wetter gerne ihren prächtig gepflegten öffentlichen Garten, auch wenn dort längst schon kein Schloss mehr steht.

Weiterlesen...
 

Ruhepausen für die Seele in hessischen Klöstern

Abtei Kloster Engelthal in ländlicher Ruhe bei Altenstadt (c) HESSENMAGAZIN.de
Abtei Kloster Engelthal in ländlicher Ruhe bei Altenstadt (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Manche von Hessens Klöstern öffnen ihre Pforten für diejenigen, die Stille, Spiritualität und neue Impulse für ihr tägliches Leben suchen. Die besondere Atmosphäre der Klöster lädt zur Einkehr und Besinnung ein und bietet Ruhesuchenden Platz für eine kurze oder längere Auszeit vom Alltag. Wir geben einen Überblick über Klöster in Hessen, die Besuchern unter bestimmten Bedingungen offen stehen.

Weiterlesen...
 

Grenzenloses Urlaubsgefühl: Barrierefreies Reisen in Hessen

Urlaub für Menschen mit Handicap (c) Tourismus + Congress GmbH Ffm[Hessen] In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach barrierefreien Urlaubsangeboten kontinuierlich gestiegen und durch den demografischen Wandel wird diesem Marktsegment ein großes Zukunftspotenzial bescheinigt. Auch in Hessen reagieren die Anbieter auf diese Entwicklung und bieten vermehrt Angebote für behinderte beziehungsweise mobilitätseingeschränkte Menschen an.

Weiterlesen...
 

Music on Top: Konzerte auf dem Monte Kali im einzigartigen Ambiente

Weithin sichtbar: Monte Kali bei Neuhof (c) HESSENMAGAZIN.de
Weithin sichtbar: Monte Kali bei Neuhof (c) HESSENMAGAZIN.de

[Neuhof] Das Kaliwerk in Neuhof im südwestlichen Teil des Landkreises Fulda stellt ein Wahrzeichen der Region dar. Der nahezu 200 Meter hohe „Monte Kali“, so wird die Rückstandshalde des Bergwerks liebevoll genannt, dient vielen Einheimischen zur Wettervorhersage (grau = Regen, weiß = Sonne). Seit dem Sommer 2009 hat die Halde eine weitere Bestimmung erfahren: Mit „music on top“ wurde eine einzigartige Konzertserie gestartet, bei der jedes Jahr im Sommer eine Band vor bis zu 3.600 Zuhörern ein Konzert auf dem Plateau des künstlichen Bergs gibt, der knapp 500 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

Weiterlesen...
 

Bodenseereise: Deutschland, Dein Tourismus

Nordufer des (Überlinger) Bodensees: Uhldingen (c) HESSENMAGAZIN.de
Nordufer des Überlinger Teil des Bodensees: Blick auf den Anleger von Uhldingen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Deutschland] Flexibel reisen, ohne monatelange Planung vorab und feste Buchung einer Herberge ist ein kleines Abenteuer. Nimmt man allerdings sein Bett, Chemie-Toilette, warme Dusche und Kühlschrank sowie Küche im Auto mit, hofft man auf einen Hauch von Freiheit, jedoch ohne großes Risiko. Immerhin bleibt man in Deutschland, dem Land, das man seit seiner Geburt kennt. Denkt man.

Weiterlesen...
 

Nostaligische Landpartie: Raus aus der Stadt

Geheimtipp zum Picknicken und Angeln: Schönhofweiher im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Geheimtipp zum Picknicken und Angeln: Schönhofweiher im Vogelsberg (c) HESSENMAGAZIN.de

[Vogelsberg] Bei einem Ausflug in das sommerliche Mittelgebirge, bei dem Landschaftseindrücke im Vordergrund stehen, wirken Sonne, Wasser, das grüne Gras und die Bäume fast sinnlich präsent. Ein Hauch von Melancholie breitet sich über diesem stillen Bild am Weiher aus. Seine Historie reicht mehrere Jahrzehnte zurück. An dieser Stelle soll im Zweiten Weltkrieg ein Militärflugzeug abgestürzt sein.

Weiterlesen...
 

Sonntäglicher Stadtbummel in Frankfurt

Frankfurts Mainufer am Abend (c) HESSENMAGAZIN.de
Frankfurts Mainufer am Abend (c) HESSENMAGAZIN.de

[Frankfurt] Alle tun es, da können Sie sicher sein. Sie sind nirgends in der Innenstadt von Frankfurt alleine. Auch wenn - oder vielleicht gerade weil? - die Geschäfte am Sonntag geschlossen haben, wird jede Gasse - vom Mainufer über den Römerberg bis zur Zeil - zum Spazierengehen und Bummeln genutzt.

Weiterlesen...
 

Am Wochenende ins Möbelhaus

Gemütlich chillen im Möbelhaus (c) HESSENMAGAZIN.de
Gemütlich chillen im Möbelhaus (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Shoppen ist zu einer Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie geworden. Es macht anscheinend jedem Spaß, zwischen schönen Dingen im Möbelhaus zu bummeln zu gehen. Selbst wenn man keine Kaufabsichten hegt. Fazit: Wer bei ungemütlichem Regenwetter versucht, in Einrichtungshäusern ernsthaft einen neuen Schrank auszumessen, hat Pech. Schon auf dem Parkplatz wird gedrängelt - und in den verzweigten Zickzackgängen der Ausstellungen kommt unseren Kniekehlen so mancher Kinderwagen bedrohlich nahe.

Weiterlesen...
 

Pssst... schon gesehen?

Aktiv - Chillen (c) HESSENMAGAZIN.de
Aktiv - Chillen (c) HESSENMAGAZIN.de

Medizin gegen Langeweile: Wir sammeln für Sie tolle Events - KLICK und geben besondere Freizeittipps - KLICK.


Weiterlesen...
 

Eisenbahnromantik miterleben: Mit dem Zug unterwegs

Mit Dampf unterwegs: Nostalgischer Zug (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Deutschland] Kaum jemand hätte das ahnen können. Die Nostalgiewelle hat das Bahnfahren mit den alten rüttelnden und pfeifenden Dampfrössern erfasst. Es boomt auf der Schiene. Mit von Vereinen leidenschaftlich gut gepflegten Museumseisenbahnen unterwegs zu sein ist absolut in - ob einen ganzen Tag, ein paar Stunden oder auch nur mit der Nase am Fernsehschirm begeistert mitfahren.

Weiterlesen...
 

Ein Hoch auf das gute alte Festnetz: Informationen aus Bensheim

Schon von weitem zu erblicken: Burgruine Schloss Auerbach (c) HESSENMAGAZIN.de
Schon von weitem zu erblicken: Burgruine Schloss Auerbach (c) HESSENMAGAZIN.de

[Bensheim - Bergstraße / Odenwald] Da haben ein paar findige Köpfe an der Bergstraße eine tolle Idee umgesetzt. Per Festnetz gibt es von ihnen ausführliche Informationen zu Bensheim, dem "Schloss", resp. der Burgruine Auerbach, und dem gut erhaltenen historischen "Fürstenlager" in einem Seitental des Odenwaldes. Rund fünf Minuten wird jeweils geplaudert und interviewt zu den einzelnen Themen. Wer also ein Telefon in der Tasche hat, kann sich etwas erzählen lassen... und dabei spazieren gehen.

Weiterlesen...
 

1000 Wunder von Frankfurt - Folge 5: Mattes erlebt sein GrünGürtel-Wunder

[Frankfurt] Groß, größer, GrünGürtel – wie viele Kilometer der grüne Ring rund um Frankfurt lang ist, wollen die beiden Männer vom GrünGürtel-Trupp Henni Nachtsheim alias Mattes in der neuesten Folge „1000 Wunder von Frankfurt“ nicht verraten. Nur so viel: „Groß“ ist er und total entspannend – an manchen Stellen kann man grillen, sich an anderen auf einer Sonnenliege ablegen oder vollkommen ausklinken.

Weiterlesen...
 

Wenn Barbarossa wüsste: Führungen durch die Historie Gelnhausens

Blick über Gelnhausen ins Kinzigtal (c) HESSENMAGAZIN.de
Blick über Gelnhausen ins Kinzigtal, in der Mitte die Marienkirche (c) HESSENMAGAZIN.de

[Gelnhausen / Main-Kinzig-Kreis] 1170 gründete der Stauferkaiser Friedrich I., später Barbarossa ("Rotbart") genannt, im Tal des Flüsschens Kinzig die Stadt Gelnhausen. Reste seiner Kaiserpfalz - eine ehemalige Wasserburg, in er damals Hof hielt -  zeugen heute noch davon und können besichtigt werden. Weit über die Stadtgrenzen hinaus ist entsprechend ein "Barbarossamarkt" am zweiten Wochenende im März bekannt. Das Volksfest ist eins von mehreren, die in der Ober- und Unterstadt ausgerichtet werden.

Weiterlesen...
 

Freizeittipp: Mit der Nerobergbahn auf den Neroberg

Neroberg in Wiesbaden (c) HESSENMAGAZIN.de
Neroberg in Wiesbaden (c) HESSENMAGAZIN.de

[Wiesbaden] Im Jahr 2013 feiert Wiesbaden das 125jährige Jubiläum seiner Bergbahn, die auf den Neroberg hinauf führt. Wer gebührend mitfeiern möchte, merkt sich den letzten Maisonntag. Dann findet üblicherweise das Nerobergfest auf dem Gipfel des "schönsten Aussichtspunktes von Wiesbaden" statt.

Weiterlesen...
 

Vivarium Darmstadt: Sonntags im Zoo

Schopfmakaken - Affenfamilie im Vivarium (c) HESSENMAGAZIN.de
Schopfmakaken - Affenfamilie im Vivarium (c) HESSENMAGAZIN.de

[Darmstadt] Von seiner Größe her ist das Vivarium in Darmstadt ein kleiner und übersichtlicher Zoo, fast ein Tierpark zu nennen. Trotzdem man sich dort nicht wirklich verlaufen kann, versammeln sich auf dem vier Hektar großen Gelände mehr als 150 Tierarten. Rund 1.500 einzelne Exemplare sind zu sehen, zu Weihnachten 2012 wurde das Affenbaby Aarun (Foto) in der indonesischen Schopfmakakengruppe geboren. Es nimmt - gleich von Geburt an - am EEP (Europäischen Erhaltungszuchtprogramm) dieser bedrohten Tierart teil.

Weiterlesen...
 

Sternenzeit: Tipps für Himmelsbeobachter

Mond über der Straße (c) HESSENMAGAZIN.de[Heppenheim / Bergstraße] Freitags im Winter finden ab der Dämmerung auf der Amateuersternwarte unterhalb der Starkenburg kostenlose Beobachtungsabende für alle Interessierten statt. Vom Schloßberg bei Heppenheim ist es bei klarem Wetter möglich, durch Teleskope zu den Himmelsobjekten zu schauen und sich dabei die Sternbilder erläutern zu lassen. Die Beobachtungen finden nur bei wolkenlosem Himmel statt. Von Mai bis zur Sommerpause lädt man zu interessanten Vorträgen ein über Flüge und Blicke ins Weltall oder den Sternenhimmel des Monats. Selbst über eigene und wissenschaftliche Sonnenbeobachtungen wird gesprochen.  Der Eintritt ist frei, und Fragen werden gerne beantwortet.

Weiterlesen...
 

Wenn der Frühling naht: Trip nach Bad Orb

Toskana Therme (c) HESSENMAGAZIN.de
Toskana Therme (c) HESSENMAGAZIN.de

[Bad Orb / Main-Kinzig-Kreis] Was am Nachmittag im sonnigen Gegenlicht schimmert, wirkt zwar "österlich", ist jedoch das Thermalbad der Kurstadt Bad Orb im Spessart. Die Bade- und Saunalandschaft verfügt über 800 qm Wasserfläche mit sechs Becken. Fünf davon sind mit 32 Grad warmer Sole gefüllt.

Weiterlesen...
 

Ulrichstein: Viel Wind, eine alte Burg und einiges mehr

Burgruine auf dem Schlossberg in Ulrichstein (c) HESSENMAGAZIN.de
Burgruine auf dem Schlossberg in Ulrichstein (c) HESSENMAGAZIN.de

[Ulrichstein / Vogelsberg] Ulrichstein wirbt gerne mit dem Prädikat "höchstgelegene Stadt Hessens". Wer deswegen in das vom Wind umwehte Örtchen hinaufkommt, findet allerdings nur wenige Häuser, die sich um den Schlossberg, einen erloschenen Vulkanschlot, reihen. Rund 1.000 Menschen leben hier. Sprichwörtliches Highlight ist der 614 Meter hohe Schlossberg mit einem restaurierten Burgturm, von dem aus man einen faszinierenden Rundblick hat.

Weiterlesen...
 

Bambis Bruder am Acis schaut uns zutraulich in die Augen

Damwild am Acis-Brunnen (c) HESSENMAGAZIN.de
Damwild am Acis-Brunnen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Schlüchtern / Bergwinkel] Seit 2009 leben die Damhirsche auf der "Platte" oberhalb von Schlüchtern wieder friedlich in ihrem Wildgehege am Acis-Brunnen im Wald. Nach der Schließung der benachbarten Waldgaststätte war es angedacht gewesen, sie umzusiedeln. Doch letztendlich fand sich ein Pächter, so dass die zwei Dutzend Tiere weiterhin eine Attraktion für Spaziergänger und speziell Kinder bleiben konnten.

Weiterlesen...
 

Theater im Comoedienhaus - Blick hinter die Kulissen

Bühnenillusion mit Licht und Nebel (c) HESSENMAGAZIN.de
Bühnenillusion mit Licht und Nebel (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau-Wilhelmsbad] Der Fachbereich Kultur der Stadt Hanau hatte am Sonntag, den 4. November 2012, eingeladen zum Blick hinter die Kulissen des historischen Comoedienhauses in Wilhelmsbad. Die Backstageführung für Kinder begeisterte auch alle begleitenden Eltern und Großeltern. Beleuchtungsmeisterin Gaby Mayer und Veranstaltungstechniker Steffen Oetzel demonstrierten eindrucksvoll, wie Musik und Licht auf der Bühne harmonieren und Stimmungen beim Publikum erzeugen.

Weiterlesen...
 

Der Morgen in blau und rosa, am Mittag Sturm und abends Regen?

Morgenhimmel über Hanau mit Flugzeugdekoration (c) HESSENMAGAZIN.de
Morgenhimmel im Oktober 2012 über Hanau - mit ungeliebter Flugzeugdekoration (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] In der Mitte Deutschlands ist heuer das Wetter verflixt unstet. Manch einer erwartet vielleicht vom Wetterdienst verbindliche Vorhersagen, um sich festlegen zu können für seine Outdoor-Ausstattung. Aber da wird man momentan enttäuscht. Bleibt man also besser zu Hause oder wirft man - pfiffig, wie man ist - einen Blick in die WEITE mit HESSENMAGAZIN?

Weiterlesen...
 

Die Nase im Wind: Sense of Action & Flight

Flugzeugstart in Jossa (bm) HESSENMAGAZIN.de
Flugzeugstart in Jossa (bm) HESSENMAGAZIN.de

[Jossa / Hosenfeld - VOGELSBERG / Landkreis Fulda] Wer den Himmel für seine Ausflüge entdecken möchte, findet im Mittelgebirge Vogelsberg großartige Möglichkeiten dazu. Auf dem idyllisch gelegenen Vereinsflugplatz Fulda-Jossa in der Gemeinde Hosenfeld können sich Gäste am Wochenende in luftige Höhen begeben. Für ein geringes Entgelt ermöglichen Mitglieder des "Motorflug Fulda e.V." ihren Besuchern, als Passagier in einmotorigen Maschinen persönliche "Testflüge". So ist man z. B. auf einer 20-minütigen Rundtour über der Stadt Fulda gekreist oder einmal rund um den Hoherodskopf. In etwa 40 Minuten erkundet man einen Teil der Rhön. Die letzte Landung erlebt man in Jossa spätestens 1/2 Stunde nach Sonnenuntergang mit.

Weiterlesen...
 

Blick auf etwas ganz Altes und ganz Großes: EZB-Tower & Großmarkthalle

Baustelle der EZB in Frankfurt am Main (c) HESSENMAGAZIN.de
Baustelle der EZB in Frankfurt am Main - Stand Pfingsten 2012 (c) HESSENMAGAZIN.de

[Frankfurt] Wer kennt sie nicht, die alte Großmarkthalle, ein beeindruckendes Gebäude des Architekten Martin Elsaesser, das zwischen Main und Stadt von 1928 an zu sehen war, wenn man von Osten nach Frankfurt hineinfuhr. Sie wurde 2004 geschlossen. Nun wächst seit 2010 der spektakulärste Neubau Frankfurts auf historischen Boden gen Himmel: die Europäische Zentralbank.

Weiterlesen...
 

Hessentipps für Kurzentschlossene

Altstadt in Dieburg (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 2.100 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, sieben Mal UNESCO Welterbe, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste.

Weiterlesen...
 

Reif für die Insel Rettbergsaue

Rettbergsaue - Rheinstrand (c) HESSENMAGAZIN.de
Rettbergsaue - Rheinstrand (c) HESSENMAGAZIN.de

[Wiesbaden am Rhein] Wer für einen Ferientag - oder auch ein wenig länger - dem Stress entfliehen möchte, kann sich mit Kind und Bollerwagen auf die Insel "Rettbergsaue" im Rhein übersetzen lassen. Dort fahren keine Autos, Hunde sind auch verboten. Und wenn die letzte Fähre des Tages abgefahren ist, bleibt man bis zum nächsten Morgen dort. 

Weiterlesen...
 

Kloster Seligenstadt: Einst klapperte die Mühle am rauschenden Bach

Donnerstags gibt es Brot in der historischen Klostermühle

Brot aus der Klostermühle (c) HESSENMAGAZIN.de
Brot aus der Klostermühle, am Mühlentag vom Förderkreis Historisches Seligenstadt gebacken - rechts: Vorsitzender Fritz Haas (c) HESSENMAGAZIN.de

[Seligenstadt / Kreis Offenbach] In der ganzen Region sind die Brote aus dem Kloster Seligenstadt heiß begehrt. Sie werden nach historischem Rezept im Steinbackofen in der Backstube neben der Klostermühle von einem ehrenamtlich tätigen Bäcker gebacken. Seit einigen Jahren kann man dort zudem live miterleben, wie Müller früher Getreide und Öl zu mahlen pflegten. Der Mühlbach im Kloster Seligenstadt plätschert dafür zwar in einem Kreislauf, doch das reicht aus, um die drei wieder in Gang gesetzten Mühlräder aus dem 16. Jahrhundert hintereinander anzutreiben. Zuerst werden Körner gemahlen, dann Tierfutter geschrotet, und am Ende Öl gestampft.

Weiterlesen...
 

Freizeit-Tipp: Tierpark Fasanerie Wiesbaden

Treffpunkt Natur: Von der Fasanenaufzucht zum naturpädagogischen Zentrum

Damwild - neugierig und nicht scheu (c) HESSENMAGAZIN.de[Wiesbaden] Umgeben von Wiesen und Wäldern des Taunus liegt der "Tierpark Fasanerie" am Rande von Wiesbaden. Auf ca. 25 Hektar sind mehr als 50 heimische Wild-, Haus- und Nutztierarten untergebracht. Insgesamt rund 250 Tiere werden in der Anlage, meistens in Freigehegen, artgerecht gehalten, ihr Nachwuchs wird möglichst in die Natur entlassen. Auf einem Rundgang finden Besucher unter anderem Wisente auf Weiden und verschiedene Vogelarten in Volieren. Mit etwas Glück kann man possierliche Wildkatzen, hochbeinige Luchse und sogar Füchse beobachten. Neben Bären und Wölfen leben in Wiesbaden auch die kleinen Raubtiere, wie Nutrias, Frettchen und bald sicher wieder der vom Aussterben bedrohte Nerz.

Weiterlesen...
 

Neuer Wildkatzen-Walderlebnispfad

Wildkatze (c) HESSENMAGAZIN.de[Weilrod / Taunus] Im Rahmen seines Wildkatzenprojektes hat der hessische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen e.V.) einen Erlebnispfad rund um die Wildkatze und ihren Lebensraum errichtet. In Zusammenarbeit mit HESSEN-Forst Forstamt Weilrod und dem Naturpark Hochtaunus entstand ein interaktiver Pfad mit zahlreichen Informations- und Aktionselementen. Der Pfad wird von der EU im Rahmen der LIFE+ Kommunikationskampagne „Biotopvernetzung – Netze des Lebens“ sowie von der Stiftung Hessischer Naturschutz und der GLS-Bank unterstützt.

Weiterlesen...
 

Besuch im Spessart: Bei den Tieren im Wald

Wildschwein im Gehege (c) HESSENMAGAZIN.de
Wildschwein hinter dem Zaun im Tiergehege (c) HESSENMAGAZIN.de

Und wenn er (oder sie) noch so "nett" lächelt - lassen Sie sich nicht täuschen: Wildschweine sind borstige Rüpel!

Weiterlesen...
 

Eislaufen in der Region = zu Ende *seufz*

Braubachweiher in Hanau Wilhelmsbad (c) Brigitta Möllermann
Braubachweiher in Hanau Wilhelmsbad (c) Brigitta Möllermann

[Hessen und seine Nachbarn] Bereits am Samstag, den 4. Februar 2012, lockte das sonnige Wetter die ersten Schlittschuhläufer auf die Seen und Teiche. Man probierte, ob das Eis schon trägt - manchmal etwas wagemutig.

Weiterlesen...
 

Spaziergang im Darmstädter Wald

Kunst am Steinbrücker Teich bei Darmstadt: Friedensengel (c) HESSENMAGAZIN.de[Darmstadt] Wenn man die wenigen Sonnenstunden der Wintertage an der frischen Luft genießen möchte, empfiehlt sich ein Gang auf befestigten Wegen. Regen hat die Waldwege aufgeweicht, und auf den Wiesen ist man zurzeit besser mit Gummistiefeln unterwegs. Die tiefe, schräg stehende Sonne ist jetzt in unseren Mittelgebirgstälern abends oft zu schnell abgetaucht. So sollte, wer mobil ist, flache Bergkuppen wie oben im Vogelsberg oder weite Ebenen wie rund um Dieburg aufsuchen. Dort erreichten uns die wärmenden Sonnenstrahlen wesentlich länger. Viele Spaziergänger steuern auch intuitiv Gewässer an. Deren spiegelnden Oberflächen geben zusätzlich Licht und Wärme ab.

Weiterlesen...
 

Rumpenheim: Übersehen im Hessensammelsurium

Mixtum compositum - Foto: (bm) HESSENMAGAZIN.de[Rumpenheim am Main] Fotografiert, dokumentiert, registriert, erfasst, ausgewertet und x-fach breit getreten: Hessen in der Mitte Deutschlands ist nicht zu übersehen und wird selten (zu unserem Leidwesen) umfahren. Doch - wie die Menschen halt so sind - wird immer nur das erwähnt und ständig aufgewärmt, was eh schon alle wissen. Mainstream eben. Herrlich links liegen gelassen wurde dabei der offenbacher Stadtteil Rumpenheim am Main. Und das, obwohl dort ein Schloss mit Geschichte, dazu ein alter Park, ein Wein-Garten (!) mit entsprechend benanntem Sekt plus eine echt wichtige, stark frequentierte Autofähre über den Fluss existieren.

Weiterlesen...
 

Hanau und seine Menschen

Begegnung der Kulturen (c) HESSENMAGAZIN.de
Begegnung der Kulturen in der Unterführung am Nordbahnhof (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau] Gut "behütet" bzw. "betucht" passieren sie einander vor einer bunten Kulisse: Der Mann mit hellem Strohhut und die beiden Frauen mit den langen Röcken, die für einen Euro ihren Einkaufswagen ausgeliehen haben, um ihn mit zur Bushaltestelle zu nehmen. Zwischen ihnen scheinen "Welten" zu liegen, wie man so sagt. Und doch ist ihnen eine Menge gemeinsam. Sie leben in derselben Stadt, haben gerade einen Einkauf getätigt und sind augenscheinlich ihrer jeweiligen traditionellen Kultur sehr verbunden.

Weiterlesen...
 

Das Besondere an den Bergen...

Sommerblumen im November (c) HESSENMAGAZIN.de
Sommerblumen blühen noch im November auf über 700 Höhenmeter (c) HESSENMAGAZIN.de

[Vogelsberg - Hessen] ... ist nicht nur, dass sie höher sind als das umliegende Gelände. Die Höhenzüge bilden auch andersartige Wetterlagen und ragen manchmal mit ihren Gipfeln aus dem herbstlichen Nebel hervor.

Weiterlesen...
 

Kronberg: Fotoschönheit im Hochtaunuskreis

Altstadt von Kronberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Altstadt von Kronberg (c) HESSENMAGAZIN.de

[Kronberg / Taunus] Rund 8.000 Einwohner leben im Taunusstädtchen Kronberg, das mit seinen Ortsteilen Oberhöchstadt und Schönberg zusammen rund 18.000 Bewohner aufbietet. Bei einem Rundgang durch die Altstadtgassen atmet man wirklich noch Geschichte ein.

Weiterlesen...
 

Hanau und der Sonnenaufgang über dem Spessart

Malerischer Sonnenaufgang über dem Spessart (c) HESSENMAGAZIN.de
Malerischer Sonnenaufgang über dem Spessart (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hanau / Main-Kinzig-Kreis] Hanau am Main hat eine tolle Lage. Obwohl nah der Metropole Frankfurt gelegen, umgibt die Stadt viel Natur. Schaut man nach links, geht gleich über den Hügeln des Spessarts die Sonne auf.

Weiterlesen...
 

Hirschhorn am Neckar: Der südlichste Zipfel von Hessen

Abendlicher Blick auf Hirschhorn und die Burg (c) HESSENMAGAZIN.de
Abendlicher Blick auf Hirschhorn und die Burg mit dem Schloss-Hotel (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hirschhorn am Neckar] Dort, wo der Neckar ca. 15 km östlich von Heidelberg entfernt eine auffällige Schleife macht, liegt Hirschhorn. Die kleine Stadt im Süden Hessens nennt sich auch "Perle des Neckartals" und gehört mit ihren bewaldeten Berghänden zum Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Ihr Stadtteil Ersheim ist der einzige Bereich Hessens, der auf einer Landspitze südlich des Neckars liegt.

Weiterlesen...
 

Ein bayerischer Lustgarten und sein berühmtes Schloss Schönbusch

Schloss Schönbusch (c) HESSENMAGAZIN.de
Schloss Schönbusch (c) HESSENMAGAZIN.de

[Aschaffenburg] Alle reden von einem Schloss, wo eigentlich "nur" ein kurfürstlicher, rechteckiger Pavillon am einem kleinen See bei Aschaffenburg steht. Dazu kommt, dass weder darin ein Monarch je residiert hat, noch es ganzjährig zu besichtigen ist. Trotzdem ist es weit über die Region hinaus bekannt, äußerst beliebt und an manchen Sonnentagen von Besuchern regelrecht umschwärmt. Doch in dem 200 Hektar großen Areal verläuft sich jede Menge, und dem Einzelnen bleibt noch viel Raum zum entspannten Flanieren.

Weiterlesen...
 

Mehrtagestrip nach Ostfriesland

Kiter bei Windstärke 5-6 (c) HESSENMAGAZIN.de
Kiter bei Windstärke 5 bis 6 im Wattenmeer (c) HESSENMAGAZIN.de

[Niedersachsen] Ostfriesland bietet etwas, das in Hessen nicht vorhanden ist: Meer und Strand. Was außerdem noch so an der "Waterkant" Deutschlands geboten wird, muss man / frau unbedingt mal gesehen haben...

Weiterlesen...
 

Mobile Stauinformation mit ADAC Maps

Autobahn - Stau umfahren (c) Martin Leissl / ADAC[Hessen - Deutschland] Schon eine halbe Million iPhone-Besitzer nutzen ADAC Maps als App, eine nützliche Applikation für unterwegs. Seit Mai gibt es die mobile ADAC Maps-Anwendung auch für Android-Smartphones. ADAC Maps informiert minutengenau über den Verkehrsfluss auf Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Weiterlesen...
 

Stadt, Land, Fluss: Erholung in Fulda

Es muss nicht immer Schlosspark sein

Fulda Auepark (c) HESSENMAGAZIN.de
Umweltzentrumgarten im Fuldaer Auepark (c) HESSENMAGAZIN.de

[Fulda] Wer von FULDA spricht, meint normalerweise die Barockstadt, die nach eigenen Aussagen"Geschichte atmet" - oder auch den Fluss, der auf rund 850 Metern Höhe im nahen Mittelgebirge entspringt und mit knapp 220 km als der längste Hessens gilt. Dazu verwaltet der Landkreis gleichen Namens große Anteile von Rhön und Vogelsberg - Erholungsregionen auf Basalthügeln für Outdoorsportler, Wanderer und Naturfreunde. Nur wenige Leute von außerhalb wissen, dass nebenbei auch der Stadtbezirk über herrliche Ruheoasen verfügt.

Weiterlesen...
 

Die Route 276

B276 - Lohr (c) HESSENMAGAZIN.de
Ab der B26 in Lohr am Main beginnt die Route 276 (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Motorradfahrer und Cabriofahrer lieben sie, ihre "Route 276" von Lohr am Main bis hinauf nach Mücke zwischen Giessen und Alsfeld. Es mag eine alte Postkutschenstrecke sein, diese Bundesstrasse B276. Sie kommt vom Main herauf durch den Spessart, kreuzt die von Frankfurt nach Osten führende Autobahn A66 bei Bad Orb und zieht sich dann an Wächtersbach vorbei in nordwestlicher Richtung quer durch den Vogelsberg hinüber bis zur A5.

Weiterlesen...
 

Gesund durch den Sommer

Cabrio - Tour im Sommer (c) HESSENMAGAZIN.de
Cabrio - Tour im Sommer (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen] Sonne, Urlaubszeit und Badespaß − der Sommer ist für viele Menschen die schönste Zeit im Jahr. Neben vielen positiven Effekten bringt die sommerliche Wärme mitunter aber auch gesundheitliche Belastungen mit sich. Für den richtigen Umgang mit den Folgen eines Zuviels an Sonne und Hitze braucht man Informationen über aktuelle Schadstoffwerte, Angaben zu Strahlenbelastungen und Ratschläge zum richtigen Verhalten, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden. An einem besonderen "Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit" (APUG) beteiligen sich seit einigen Jahren deutsche Behörden und Institutionen, die gemeinsam Hinweise herausgeben, dass Sie unbeschwerte Wochen erleben.

Weiterlesen...
 

Frischluft für Stadtneurotiker: Der GrünGürtel wird 20 Jahre alt

Grüngürteltier (c) Frankfurt-Umweltamt

[Frankfurt am Main] Frankfurt ist eine erstaunlich grüne Stadt – das verdankt sie u. a. dem GrünGürtel, der die Stadt fast vollständig umschließt. Diese biologische Oase zieht sich entlang des Flüsschens Nidda, vorbei an der Schwanheimer Düne und durch den Stadtwald hindurch. Das Frankfurter Nationalgetränk Äppler gäbe es nicht ohne ihn, die Nationalsoße, die Grie Soß’, ebenfalls nicht. Und auch der bekannte traditionelle Feiertag Frankfurts, der Wäldchestag, müsste ohne den Frankfurter GrünGürtel flachfallen.

Weiterlesen...
 

Hohelied auf den Vogelsberg

Vogelsberg - ein herrliches Fleckchen Erde (c) Doris Boehnisch
Herrliche Fleckchen Erde (c) Doris Boehnisch

[Mittelgebirge Vogelsberg] Osterwetter 2011: Ideale Flugtage für die Segelflieger in der Wetterau und im Vogelsberg. Doris Böhnisch aus Gedern hat an schönen Tagen immer ihre Foto-Kamera dabei, wenn sie in die Luft geht ;-)

Weiterlesen...
 

Knüll Tour - Besuch bei Rotkäppchen und Wolf

Rotkäppchenland: Der Knüll (c) HESSENMAGAZIN.de
Rotkäppchenland: Schwalm und das Knüllgebirge (c) HESSENMAGAZIN.de

[Knüll] Gleich hinter Alsfeld beginnt im nördlichen Teil von Hessen das Land von Rotkäppchen. Durch die Kopfbedeckung der Schwälmer Tracht inspiriert vermarktet die Knüll-Touristik auf diese Weise mit der Märchenfigur die Urlaubsregion "Schwalm-Knüll". Praktischerweise verfügt man über ein gut frequentiertes Infohaus direkt an der Autobahnabfahrt A7 (neben dem diese lebensgroßen Gestalten aus dem Grimmschen Märchen stehen).

Weiterlesen...
 

Ausflüge ins Kinzigtal: Vom Bergwinkel bis an den Main

Märchenhafte Stationen im Kinzigtal

Früher Morgen am Kinzigsee (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Zwischen den Mittelgebirgen Vogelsberg und Spessart windet sich das Flüsschen Kinzig durch das gleichnamige Tal. Schon zu Zeiten der alten Römer soll es dort einen Verkehrsweg gegeben haben. Seine eigentliche Bedeutung erlangte die Strecke doch erst ab dem Mittelalter als Verbindungsweg für den Handel. Heute legt man die rund 90 Kilometer von der Kinzigmündung am Main bei Hanau bis nach Fulda bequem auf der Autobahn A66 zurück. Das Tal der Kinzig beginnt hinter Schlüchtern am Naturpark Rhön. Südöstlich davon befindet sich die Kinzigquelle in Sinntal-Sterbfritz im Bergwinkel.

Weiterlesen...
 

Open Air Theater im alten Amthof

Amthof in Bad Camberg (c) VolkerThies / Wikipedia[Bad Camberg / Landkreis Limburg-Weilburg] Jedes Jahr finden im Sommer Aufführungen im Innenhof des historischen Amthof in Bad Camberg statt. Mehrere tausend Besucher haben seit der Sanierung in den 1990er Jahren unter der weit ausladenden Linde im Hof "Freud und Leid von Open-Air-Veranstaltungen" erleben dürfen. Der Verein "Bad Camberger Festspiele" trägt mit der Einrichtung seines Freilichttheaters zum festen Kulturangebot der Stadt bei.

Weiterlesen...
 

Lassen Sie mal in Laubach die Orgel spielen

Evangelische Stadtkirche in Laubach neben dem Grafenschloss (c) HESSENMAGAZIN.de[Landkreis Gießen - Laubach] Geografisch gesehen liegt das mittelhessische Städtchen Laubach im Mittelgebirge Vogelsberg. Ganz und gar nicht mittel(mäßig) ist jedoch der Besuchswert der kleinen Stadt. Im Gegenteil: einerseits verfügt der beschauliche Ort über ein gut erhaltenes Schloss mit Park, in dem viele interessante Veranstaltungen stattfinden, andererseits existiert eine rege Kultur- und Bäder GmbH, die in puncto Kultur ihrem Namen alle Ehre macht. Sie bietet mehrere überregional bekannte "Lustbarkeiten" und ungewöhnliche Festivals pro Jahr.

Weiterlesen...
 

Bummel durch die Historie: Ortenberg

Stauweiher in Ortenberg-Lißberg (c) HESSENMAGAZIN.de
Blick auf den Bergfried vom Stauweiher in Ortenberg-Lißberg (c) HESSENMAGAZIN.de

Idyllisches Ortenberg

[Wetterau - Vogelsberg] Von der Landschaft her besteht für Ortenberg und seine Ortsteile kein Zweifel, es liegt im Mittelgebirge Vogelsberg trotzdem befindet man sich hier im Landkreis Wetterau. Rechts und links der Bundestraße B 275 stecken die bis über 300 Meter hohen Hänge des Niddertales voller Basalt. Auf Detailkarten findet man Steinbrüche eingezeichnet, die heute grün überwuchert und kaum noch zu erkennen sind. Bei einem Blick von oben über das Tal glaubt man fast, an den Rhein versetzt zu sein.

Weiterlesen...
 

Trip ins mittelalterlich anmutende Büdingen

Das ehemalige Wasserschloss in Büdingen ist noch bewohnt (c) HESSENMAGAZIN.de
Das ehemalige Wasserschloss in Büdingen wird noch von der Fürstenfamilie bewohnt (c) HESSENMAGAZIN.de

Mittelalterliches Büdingen

[Wetterau - Vogelsberg] Eine Stadt mit sichtbarer Geschichte am Rande des Vogelsberges ist Büdingen. Umgeben von mächtigen Mauern beherbergt sie als ehemalige Wasserburg ein noch bewohntes Fürstenschloss. Darum herum in der Altstadt werden viele mittelalterliche Feste und Märkte veranstaltet. In dem historischen Ambiente gut erhaltener Fachwerkhäuser und Gassen strahlen sie auf die Besucher einen besonderen Reiz aus.

Weiterlesen...
 

Ausflug an den Rhein und durch den Taunus

Rheinufer (c) HESSENMAGAZIN.de

Schon früh im Jahr lockt das schöne Wetter hinaus ins Freie

[Rhein - Taunus] Am letzten Januarsonntag 2011 waren viele auf den alten Treidelpfaden am Rhein unterwegs. Etwas Schlamm an den Schuhen musste dabei in Kauf genommen werden, das letzte Hochwasser war noch nicht restlos versickert. Dort, wo der "Rheingau" nicht weit entfernt von Wiesbaden im so genannten "Mainzer Becken" beginnt, ist es früher warm als in anderen Gegenden. Bald werden an dieser Stelle wieder die ersten Radler auf dem "Leinpfad" unterwegs sein.

Rund 30 Kilometer lang erstreckt sich die herrliche Gegend, die rechterhand von Weinhängen gesäumt dem Ufer des Flusses folgt. Den meisten, auch ausländischen Besuchern ist diese Kulturlandschaft als "Rhine District" bekannt. Ein traditionelles Weinanbaugebiet, in dem Qualitätswein erzeugt wird. Das zieht viele Genießer und auch Gourmets an. Mehrere Festivals jährlich zeugen davon.

Weiterlesen...
 

Einladung ins Klösterreich: Besinnliche Kultur-Reisen

Ruhe und Stille erfahren, zu sich finden oder in einem einmaligen Ambiente ein paar Tage ausspannen

[Hessen - Österreich] Fast weltlich geht es in 21 Klöstern zu, die sich von Österreich aus mit ungarischen, tschechischen sowie polnischen Orden und Stiften zu einem Verein zusammen geschlossen haben und sich als "Klösterreich" gemeinsam vermarkten. Als wichtige Kulturträger zeigen sie ihre Schätze, laden Gäste zu Aktivitäten ein und bieten neben Veranstaltungen und Konzerten auch Kurse in Meditation und vieles andere mehr. Oft ist es sogar möglich, in den landschaftlich reizvoll gelegenen Gebäuden zu übernachten.

Klöster zählen zu den ältesten Gast-Stätten und Herbergen. Eingebettet in den Tagesrhythmus der Ordensfrauen und -männer können Gäste ihre Kraft wiederentdecken. Und wenn sie am Leben der jeweiligen Gemeinschaft teilnehmen, sich weiterbilden, ihre Gesundheit stärken oder einen neuen Lebensrhythmus suchen, tanken sie dabei sogar auf. Klösterreich bietet in Seminarzentren, einfachen Klosterzellen oder in angegliederten Betrieben unterschiedliche Formen gastfreundlicher Aufnahme.

Weiterlesen...
 

Unser hessisches Territorium Taunus

Feldberg im Taunus (c) HESSENMAGAZIN.de

[Taunus] Die höchste Erhebung des Mittelgebirges Taunus verfügt nicht nur über einen weithin sichtbaren und gut wiedererkennbaren Turm. Den "Großen Feldberg" (881,5 m hoch) überragen Antennen, Sendeanlagen und ein Aussichtsturm des Taunusklubs. Auf dem "Kleinen Feldberg" (826 bzw. 825 m) befinden sich dagegen ein Observatorium der Frankfurter Universität sowie eine Wetterstation und eine Luftmeßstation. Da der nächsthöhere "Altkönig" (798 m) heute in Gänze bewaldet ist, sieht man den Ringwall um die Kuppe nicht nicht mehr wie früher von Weitem.

Weiterlesen...
 

Einen Besuch wert: Darmstadts Mathildenhöhe

Darmstadt Mathildenhöhe

Grundstein zur "Modernen Kunst": Auf der Mathildenhöhe wird der Jugendstil bis heute lebendig gehalten

[Darmstadt] Die kreisfreie Stadt Darmstadt war von 1568 bis 1806 Residenz der Landgrafen von Hessen-Darmstadt und danach bis 1919 Hauptstadt des Großherzogtums Hessen und 1919 bis 1945 des Volksstaats Hessen. Viele der Sehenswürdigkeiten der Stadt stammen aus diesen Zeiten, insbesondere aus den späten Jahren des Großherzogtums unter Großherzog Ernst Ludwig, der 1899 die Darmstädter Künstlerkolonie gründete und so Darmstadt zu einem Zentrum des Jugendstils machte.

Weiterlesen...
 


Tipps gegen Langeweile

Cool bleiben: Tipps gegen Langeweile (c) Brigitta Möllermann / HESSENMAGAZIN.de
... wenn Du nirgends alleine bist, weil alle Kinder Ferien haben...

___________________________________

Mehr über den Jungesellenkalender 'Shit Happens' im Zeichen der Zeit <-KLICK

___________________________________

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Vogelsberg entdecken

Redaktionshund ist gerne im Vogelsberg unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de

Serie für Entdecker <-KLICK.

__________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

Vogelsberg - hinfinden

Umrisskarte Mittelgebirge / Vulkanregion Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Vulkanregion Vogelsberg
KLICK für die Vergrößerung!

___________________________________

Zu unserer Google MAP <-KLICK

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Tipp im Vogelsberg

Vogelschmiede auf der Herchenhainer Höhe

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

HESSENMAGAZIN Intern

Wir liefern Gesprächsstoff (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Veranstalter: Wir bringen Sie mit Ihren Events und Angeboten ganz nach vorne !

< PR + Werbung - KLICK >

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Ausflügler: Man muss nicht immer weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben !

< Freizeit Tools - KLICK >

Wetter in Hessen

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN: INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

Follow us on Twitter