Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leo vom HESSENMAGAZIN 01.03.2015 - Leo: Erfahrungen des ersten Jahres

01.03.2015 - Leo: Erfahrungen des ersten Jahres

Mit Plastikflasche: Leo unterscheidet nun zwischen spielen und auffressen (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen] Das erste Jahr unseres Redaktionshundes Leo bei uns ist vorüber. In dieser Zeit hat nicht nur an Gewicht*, Größe* und Gangsicherheit gewonnen, sondern auch an Vertrauen zu uns und Respekt vor seiner Chefin. Gestern konnten wir das erste Mal einen längeren Spaziergang (fast) ohne Leine mit ihm unternehmen. Und - oh, staune - er hat (fast) immer gehört, wenn wir nach ihm gerufen haben. Allerdings waren wir dafür ganz bewusst in einer ablenkungsfreien Gegend und mit einer Tasche voller Leckerlis unterwegs.

Ein Glück, dass er alles relativ gut überstand

In den ersten Monaten war für Leo gnadenloses Ausprobieren oberste Priorität: Wie oft kann man turbomäßig im Kreis rennen, bis man ausrutscht und auf die Seite fällt; wie lange kann man auf Bach-Schlamm herumtapsen, bis man bis zum Bauch einsinkt. Wie schluckt man Ungenießbares oder als Stück Abgebissenes so runter, dass es nach ein paar Stunden ordentlich rausgewürgt werden kann. Wie stark kann man urplötzlich an der Leine reißen, ohne dass am anderen Ende jemand aufschreit; wie heftig knappst man in jemanden / seine Jacke oder Hose oder Hand hinein, bis der bzw. die das nicht mehr niedlich findet.

Eisiger Winter: Leo kneift bei Windstärke 5 die Augen zu (c) HESSENMAGAZIN.de
Eisiger Winter: Leo kneift bei Windstärke 5 die Augen zu (c) HESSENMAGAZIN.de

Zu Anfang war es Unsicherheit (plus eine lange Leine), die ihn davon abhielt, uns einfach mal abzuhauen. Als Leo jedoch seine Furcht ablegte und auf geheimnisvolle Weise nach und nach zur Überzeugung gelangte, die ganze große spannende Welt stünde ihm offen und wartete nur darauf, von ihm und seiner Schnüffelnase entdeckt zu werden, wurde er mutig und viel zu draufgängerisch für seine Unerfahrenheit.

Warnen und zurechtweisen - genau wie Mama Hund

Wir mussten ihn in der Folge an so vieles, was er überhaupt nicht kannte, langsam heranführen und mit ihn einem bestimmten Ton warnen, wenn eine Situation kritisch wurde. Ein lautes OHO erklang an rutschigen steilen Bachufern, die er hinunter galoppieren wollte, vor einsturzgefährdeten Erdlöchern und dornigen Hecken. Bei bissigen, unleidlichen Hundedamen und längs im Maul getragenen Stöcken, die sich beim Stolpern ins Zahnfleisch bohren, bewahrten wir ihn, indem wir einfach eingriffen. So fing er langsam an zu kapieren, dass nicht jede seiner Ideen toll oder gar von der Chefin gewünscht war.

Lebendladung in Auto gut verstaut: Leo ruht sich auf der Heimfahrt aus (c) HESSENMAGAZIN.de
Lebendladung in Auto gut verstaut: Leo ruht sich auf der Heimfahrt aus (c) HESSENMAGAZIN.de

Da es ihm gut geht - was bedeutet, dass er fast immer in unserer Nähe sein kann, er mit uns oft lange und viel unterwegs ist, ihm sein Futter außerordentlich gut schmeckt, er weder Hunger noch Durst leiden muss und zu jeder Zeit ein warmes, trockenes Lager auf den müden Vierbeiner wartet - bildete sich in den Monaten des täglichen Zusammenseins ein Band zwischen uns: Vertrauen. Das heißt für das Tier, sich einer / unserer Führung anzuvertrauen. Eine große Leistung für einen nicht sozialisierten Käfighund, der bislang ausschließlich von Instinkten geleitet wurde!

Trickreich: An der Kordel ziehen verschließt die Flasche. Nur das Aufdenkopfstellen hilft (c) HESSENMAGAZIN.de
Trickreich: An der Kordel ziehen verschließt die Flasche. Nur das Aufdenkopfstellen hilft (c) HESSENMAGAZIN.de

Vom Spielen und Denken: Sitz-Platz-Training und anderes mehr

Leo hat etwas von der Gewitztheit eines Äffchens (klar, auch die gleichen Flausen im Kopf ;-). Eine Probe seiner Intelligenz bekamen wir, als er ein neues Spielzeug ausprobierte. Es dauerte nicht lange, bis er den Kniff heraus hatte, wie er an das eingefüllte Futter kommt.

So einem Hund, der zwar (noch) unerfahren ist, aber andererseits sicher fähig wäre, sich erfolgreich auf seiner Müllkippe zu behaupten, sinnfreies "Sitz-Platz-Bleib" beizubringen ist schwer. Leider können wir ihm nicht vermitteln, dass er genau das aber für die Begleithundeprüfung benötigt. Grundgehorsam nennt sich das in Hundetrainerkreisen und gleicht dem Abitur, dem so genannten "Darfschein" zum Studieren - in Leos Fall aber nur zum Reisebusfahren und als Beleg dafür, dass er sich Regeln beugen kann.

Überschrift: Redaktionshund Leo arbeitet (c) HESSENMAGAZIN.de
Überschrift: Redaktionshund Leo arbeitet (c) HESSENMAGAZIN.de

Gut verstehen: Kommunikation mit dem Hund

Doch in Leo steckt mehr. Womit wir nicht meinen: Türen aufmachen oder Frisbees fangen und Bällchen apportieren. In dem Dokumentarfilm "Auf den Spuren der Nomaden" von und mit Tim Cope - HIER <-KLICK - kommt ein Hirtenhund namens Tigon vor, der uns sehr an Leo und seine Art erinnert.

Jemand sagte einmal: "Straßenhunde sind wie Überraschungseier." Wenn man sie und ihre Nachkommen überleben lässt, könnte es gut sein, dass sie sich beim Erwachsenwerden als echte Ur-Hunde erweisen: Mit sehr feinen Instinkten, großer Selbstständigkeit und einem ausgeprägten Selbstbewusstsein - kühn und unaggressiv, genauso wie anhänglich und loyal ihrer Chefin gegenüber.

Wir arbeiten zusammen an dieser neuen Rasse :-)


* Leo ist jetzt ca. 60 cm hoch am Rücken und wiegt knapp 30 Kilo. Wenn er sich ausstreckt, passt er (ausnahmsweise mal) auf eine Zweisitzercouch.

1078

 

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Vogelsberg entdecken

Redaktionshund ist gerne im Vogelsberg unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de

Serie für Entdecker <-KLICK.

__________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

Vogelsberg - hinfinden

Umrisskarte Mittelgebirge / Vulkanregion Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Vulkanregion Vogelsberg
KLICK für die Vergrößerung!

___________________________________

Zu unserer Google MAP <-KLICK

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Tipp im Vogelsberg

Vogelschmiede auf der Herchenhainer Höhe

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

HESSENMAGAZIN Intern

Wir liefern Gesprächsstoff (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Veranstalter: Wir bringen Sie mit Ihren Events und Angeboten ganz nach vorne !

< PR + Werbung - KLICK >

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Ausflügler: Man muss nicht immer weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben !

< Freizeit Tools - KLICK >

Wetter in Hessen

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN: INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

Follow us on Twitter