Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
HESSENMAGAZIN.de: Infos zu Freizeit + Kultur + Natur
 

Alles Helau oder was?

Wild Weekend: Viel Spass, guten Rutsch und so (c :-) HESSENMAGAZIN.de

Wild Weekend: Viel Vergnügen, guten Rutsch und so für alle, die Spaß daran haben (c :-) HESSENMAGAZIN.de

 

Für Sie gelesen und begeistert ausprobiert: Power-Suppen

Buchtitel Power-Suppen (c) Stiftung Warentest100 Trend-Rezepte mit heimischen Superfoods.: Suppen sind Allroundtalente. Sie sind gesund, lassen sich prima vorbereiten oder einfach mitnehmen und im Handumdrehen ist eine leichte Mahlzeit serviert. Power-Suppen, das neue Kochbuch der Stiftung Warentest, hält mehr als 100 unkomplizierte Rezepte bereit.

Weiterlesen...
 

Der 25. Kultursommer Mittelhessen eröffnet in Biedenkopf

FEDERSPIEL - siebenköpfiges Ensemble, das Blasmusik neu definiert (c) Julia Wesely / Maria Frodl
FEDERSPIEL - siebenköpfiges Ensemble, das Blasmusik neu definiert (c) Julia Wesely / Maria Frodl

[Mittelhessen] Der Jubiläums-Kultursommer wird am 10. Juni 2017 im Landgrafenschloss Biedenkopf eröffnet. Das Wiener Blas-Ensemble „Federspiel“ bildet um 20:00 Uhr den Auftakt zu den über 200 Veranstaltungstagen im Rahmen des Kultur-Festivals, das bis zum 17. September 2017 außergewöhnliche Events präsentiert.

Weiterlesen...
 

Der Notruf per Kaffeemaschine

In der Alten Post in Weyhers gibt es eine Beratungsstelle für Hilfreiche Technik im Alltag (c) Fulda[Ebersburg / Rhön] Scheu vor der Technik kennt Heinz Franzmann nicht. PC, Tablet und Smartphone nutzt der fast 92-Jährige ganz selbstverständlich. Gerade begutachtet er einen Funk-Kopfhörer, der drahtlos mit dem Fernsehgerät verbunden werden kann. Als sein Sohn Claus Franzmann durch Zufall vergangenen Oktober von der Eröffnung eines Informationszentrums für Hilfreiche Technik im Alltag erfuhr, besuchten die beiden den Treffpunkt "Alte Post" in Weyhers, wo die Gemeinde Ebersburg gemeinsam mit dem Verein Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal das Beratungsangebot geschaffen hat.

Weiterlesen...
 

Rettungsdienste in Hessen halten vielerorts Vorgaben nicht ein

Unfallträchtig: Stau auf der Landsstrasse (c) HESSENMAGAZIN.de

Oft sind die Krankenwagen nicht schnell genug vor Ort

[Hessen] In zwei Dritteln der hessischen Städte und Kreise haben Rettungswagen im Jahr 2015 oft länger zum Unfallort gebraucht, als es das Gesetz verlangt. Nach Recherchen von hr-inforadio.de wurde die Maximalfrist von zehn Minuten vielerorts überschritten.  Von der Alarmierung bis zum Eintreffen des Rettungswagens dürfen bei 90 Prozent der Einsätze höchstens zehn Minuten vergehen. So schreibt es das Gesetz in Hessen vor, es ist eine der strengsten Vorgaben bundesweit.

Weiterlesen...
 

Bitte ja, bitte nein.. und immer das Ohr an der Schiene

Die Redaktion denkt (c :-) Brigitta Möllermann
Die Redaktion denkt (c :-) Brigitta Möllermann

[Hessens Internetwelt] Da sagt neulich jemand zu mir, die Leute wollten "ES" gar nicht wissen. Mit ES meinte mein Gegenüber solcherlei: Umweltverschmutzung, Klimawandel, Artensterben, Tierquälerei und anderes mehr. Ich konterte, dass DAS sicher nicht stimme. Die "breite Masse" hat einfach nicht ausreichend Gelegenheit, sich zu informieren, trotzdem viele Organisationen sich um Aufklärung bemühen - auch, um dadurch Änderungen zu bewirken. Doch sie finden zu wenig Gehör, weil große Mainstream-Medien ihre Anliegen zu selten veröffentlichen. Der Grund ist wohl, dass damit keine Geschäfte zu machen sind.

Weiterlesen...
 

Japanische Regierung will Evakuierungszone um Fukushima aufheben

Titelbild Fukushima Report <-KLICK © Shaun Burnie / Greenpeace[Tokio - Welt] Die japanische Regierung will die Evakuierungszone um den havarierten Atomreaktor von Fukushima aufheben. Damit gefährdet die Regierung Menschen, die ab kommenden Monat zurück in ihre verstrahlten Häuser ziehen sollen. Das ist das Ergebnis von tausenden Messungen, die Greenpeace-Aktivisten im November 2016 in Iitate in der Präfektur Fukushima vorgenommen haben. Dabei wurden erstmals verschieden Messmethoden miteinander kombiniert.

Weiterlesen...
 

Rheinischer Karnevel ist Deutsches Immaterielles Kulturerbe

Kölscher Jeck: Kulturtalent Thomas Mende (c) Deutsche UNESCO-Kommission[Deutschland] Tausende Kulturtalente in ganz Deutschland erhalten Traditionen und gestalten das Immaterielle Kulturerbe. Die Deutsche UNESCO-Kommission davon ausgewählte Talente vor. diesmal für den Monat Februar 2017 den 32-jährigen Jecken Thomas Mende aus Köln. Gemeinsam mit Millionen weiterer Närrinnen und Narren feiert er jährlich den Rheinischen Karneval. Im Interview erklärt Mende, was den Rheinischen Karneval ausmacht, wo die Unterschiede zwischen dem traditionellen und dem alternativen Karneval liegen und wie Karnevalsvereine gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Seit 2015 ist der Rheinische Karneval mit all seinen lokalen Varianten im Bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes eingetragen.

Weiterlesen...
 

Kommunen innovativ: Neue Informationsplattform gestartet

Das Deutsche Institut für Urbanistik gGmbH (Difu), Berlin, bietet seit Februar 2017 auf www.kommunen-innovativ.de Informationen für Kommunen und Regionen im Umgang mit dem demographischen Wandel an

Das Internetportal www.kommunen-innovativ.de <- KLICK (c) difu

[Hessen - Deutschland] Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter aus Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und Kommunen, an Fachleute sowie Initiativen und die Medien. Als Bestandteil der gleichnamigen Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werden dort aktuelle kommunale Forschungsprojekte vorstellt, in denen neue Instrumente und Strategien erprobt werden. Dadurch werden Wege aufgezeigt, wie Kommunen in Deutschland die Auswirkungen von Bevölkerungsrückgang und -wandel zukunftsfähig gestalten können.

Weiterlesen...
 

Auch ein Hund muss klettern lernen

Leo klettert über Steine an der Uferbefestigung (c) HESSENMAGAZIN.de
Redaktionshund Leo steigt inzwischen vorsichtig über Steine an der Uferbefestigung (c) HESSENMAGAZIN.de

[Welt der Tiere] Vorausschickend muss gesagt werden, dass kein Tier als sportliches Ass auf die Welt kommt, egal ob Pferd, Katze oder Hund. Alle müssen lernen, sich artgerecht zu bewegen - Vögel das Fliegen und kleine Löwen das effektive Wegrennen, um nicht von Krokodilen gefressen zu werden... und so weiter. Solcherlei ist uns eigentlich bewusst. Dass aber auch Hunde den sicheren Gang im Geländeüben müssen, wissen meistens nur die Profis mit den Rettungshunden.

Weiterlesen...
 

Obst und Gemüse to go: Beginnender Trend mit dem gesundem Snack

Bananen-Snack-Box (c) HESSENMAGAZIN.de[Hessen - Deutschland] Im vergangenen Jahr haben die Bundesbürger pro Kopf 88,7 kg Obst für 180,78 Euro eingekauft. Äpfel und Bananen standen dabei wie immer ganz oben. Melonen und Trauben sind die Gewinner in den vergangenen drei Jahren. Beim Frischgemüse wurden 71,7 kg für 173,54 Euro eingekauft, darunter – auch wie immer – am meisten Tomaten. Möhren und Zwiebeln sind auf den Plätzen zwei und drei wieder auf das Niveau von 2014 zurückgekehrt.

Weiterlesen...
 

Per Bus und Bahn durch die Rhein-Main-Region

Rhein-Main-Verkehrsverbund: S-Bahn (c) Bombardier

[Frankfurt - Rhein-Main] Ab dem 1. März 2017 macht der Rhein-Main-Verkehrsverbund Gästen und Bewohnern der Region ein lukratives Angebot. Für 22 Euro kann man an zwei Tagen hintereinander die Region ohne Auto erkunden. Zusätzlich erhält man mit der neuen Rhein-Main-Card Ermäßigungen bei mehr als 40 Highlights - u. a. für den Palmengarten in Frankfurt, den Hessenpark im Taununs oder das Erbacher Schoss im Odenwald. Gruppenausflüge mit bis zu fünf Personen sind für 46 Euro möglich.

Weiterlesen...
 

Unser Dorf hat Zukunft: Fünf Orte machen mit

Udenhain einer von sechs Ortsteilen der Gemeinde Brachttal im Main-Kinzig-Kreis (c) HESSENMAGAZIN.de
Einer von sechs Ortsteilen der Gemeinde Brachttal: Udenhain auf einem Bergkamm auf 275 Höhenmetern (c) HESSENMAGAZIN.de

[Main-Kinzig-Kreis] Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler freut sich über die Teilnahme von fünf Stadt- und Ortsteilen beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Birstein-Illnhausen, Brachttal-Udenhain, Steinau-Marborn sowie die beiden Jossgründer Ortsteile Burgjoß und Lettgenbrunn hatten sich für diesen vom Land Hessen ausgeschriebenen Bundeswettbewerb angemeldet.

Weiterlesen...
 

Vorschläge für Umweltpreis im Main-Kinzig-Kreis einreichen

Grüner Daumen, grüner Hut - Holzkopf mit Liebe zur Natur (c) HESSENMAGAZIN.de[Main-Kinzig-Kreis] Noch bis Ende März können Vorschläge für den mit 5.000 Euro dotierten Umweltpreis 2017 des Main-Kinzig-Kreises eingereicht werden. „Wir möchten das vorbildliche Engagement der Menschen ehren, die sich bei uns im Kreis dem Schutz unserer Tier- und Pflanzenwelt verschrieben haben. Sie zeigen, dass man auf dem Feld des Naturschutzes im Kleinen wie im Großen reichlich bewegen kann, und das verdient hohe Anerkennung“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...

Hessen NewsFlash

Spaziergang im Wald von Wolfgang

[Hanau-Wolfgang] Der höchste Baum von Hanau wurde 2016 im Wald von Wolfgang gemessen. Dort steht dieser Mammutbaum seit 1950 und ist jetzt 37 Meter groß. Als "Baumriese" kann er bis zu 100 Meter hoch werden - wie z. B. ein Gebäude mit 25 Stockwerken. Der relativ schnell wachsende Nadelbaum mit der feuerresistenten Rinde wurde im 19. Jahhundert gerne in Landschaftsparks angepflanzt, beispielsweise im Staatspark Fürstenlager an der Bergstraße.

Weiterlesen...

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Vogelsberg entdecken

Redaktionshund ist gerne im Vogelsberg unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de

Serie für Entdecker <-KLICK.

__________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

Vogelsberg - hinfinden

Umrisskarte Mittelgebirge / Vulkanregion Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Vulkanregion Vogelsberg
KLICK für die Vergrößerung!

___________________________________

Zu unserer Google MAP <-KLICK

Hanau - Meldungen


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cad43/modules/mod_feed/helper.php on line 46

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

HESSENMAGAZIN Intern

Wir liefern Gesprächsstoff (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Veranstalter: Wir bringen Sie mit Ihren Events und Angeboten ganz nach vorne !

< PR + Werbung - KLICK >

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Ausflügler: Man muss nicht immer weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben !

< Freizeit Tools - KLICK >

Wetter in Hessen

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN: INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

Follow us on Twitter