Hessenmagazin.de

INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gesund oder ungesund bis giftig Brathähnchen oder andere preiswerte Leibspeisen der Deutschen

Brathähnchen oder andere preiswerte Leibspeisen der Deutschen

Hähnchen (c) HESSENMAGAZIN.de

[Hessen - Deutschland] Trotz aller Skandale und der riskanten Einsätze von Antibiotika bei der Aufzucht: Die Nachfrage der Verbraucher nach Brathähnchen steigt stetig. Von Januar bis August 2011 wurden in Deutschland 560.000 Tonnen Brathähnchenfleisch erzeugt und unter die Leute gebracht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, waren das gut 6,4 % mehr als in den ersten acht Monaten des Vorjahres (526.000 Tonnen). Von 2000 bis 2010 stieg die Brathähnchenproduktion sogar um 97,8 %: Wurden im Jahr 2000 noch 406.000 Tonnen erzeugt, waren es im Jahr 2010 bereits 803.000 Tonnen. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Ende Oktober 2011 wurde eine mehrmonatige Verbraucherschutz-Studie aus Nordrhein-Westfalen bekannt, die selbst den Bauernverband aufhorchen ließ. Bei der Hähnchenmast werden fast alle Tiere in dem einzigen Monat, den sie leben, überreichlich auch mit Medikamenten gefüttert - als Gesundheitsdoping oder um sie zum schnellen Wachstum anzuregen. Das aber wäre illegal und ist den Züchtern in der EU seit 2006 bereits verboten.

Aus freier Wildbahn oder vom echten Bauernhof stammen viel weniger "Fleischlieferanten"

Zahl der Woche: Fleischproduktion (c) HandwerkskammerSchnitzel & Co. - Der konventionelle Sonntagsbraten

Die Handwerkskammer aus Wiesbaden lässt uns wissen, dass die deutschen Metzger / Schlachter / Fleischer im vergangen Jahr 2010 insgesamt 4,95 Millionen Tonnen Fleisch über den Ladentisch gereicht haben - etwa die Hälfte davon verarbeitet zu Wurst etc..

Wenn wir das alles brav aufgegessen haben, ist dadurch ein durchschnittlicher Pro-Kopf-Verbrauch im Jahr von rund 61,1 kg entstanden.

Schafe und Ziegen

Da der Appetit auf Fleisch von Schafen oder Ziegen nicht so rasant gewachsen ist, dürfen diese Tiere vielleicht außerhalb der Massentierhaltung noch relativ natürlich in Herden und auf der Weide leben. Was ihnen möglicherweise ins Zusatzfutter gemischt wird, ist bislang nicht untersucht worden. Jedes Jahr schließen sich - zumeist um Ostern herum - Schafhalter und Gastronomen zusammen, um Gästen ihrer Region gemeinsame "Lammwochen" zu offerieren. 14 Tage lang stehen dann spezielle Gerichte auf den Speisekarten, die uns nach und nach auf den Geschmack bringen sollen.

Wildbret - Fleisch von jagdbaren Tieren

Im Waldladen von Förstereien bzw. Hessenforst ist es möglich, mit etwas Glück hochwertige Stücke fettarmen Wildschwein-, Hirsch- oder Reh-Bratens - küchenfertig zerlegt zu erstehen. Neben Damwild, das als naturnah gehaltenes "Gatterwild" auch aus Gehegen stammen kann, findet man Hasen, Fasane oder Wildenten aus freier Wildbahn dort eher selten. Denn auch Jäger wissen, was noch ohne Zusatzstoffe oder Medikamentierung heranwuchs und sich schmackhaft zubereiten lässt.

Kaninchen, unserer Kinder Kuscheltiere

Man kann so genannte Stallhasen heutzutage teuer und frisch auf dem Markt kaufen. Es steht jedoch zu bezweifeln, dass sie aus Opas Beständen im Käfig hinter dem Gartenschuppen stammen. Kaninchen - auch in Einzelteilen - warten im Supermarktfrost preiswert auf unseren Kauf. Wer glaubt, sie würden nicht in Massen gehalten, irrt: HIER <-KLICK.

395

 

Vogelsberg Hommage

KLICK zum Film-> Der Vogelsberg (c) ARD

___________________________________

Vogelsberg entdecken

Redaktionshund ist gerne im Vogelsberg unterwegs (c) HESSENMAGAZIN.de

Serie für Entdecker <-KLICK.

__________________________________

TOURen auf dem Vulkan

Reiseführer: Touren Sie mal im Vogelsberg <-KLICK

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

Der Vogelsberg ist Kult

Der Vogelsberg ist Kult - Sticker gefällig? HIER <-KLICK

___________________________________

Vogelsberg - hinfinden

Umrisskarte Mittelgebirge / Vulkanregion Vogelsberg (c) Brigitta Möllermann

Vulkanregion Vogelsberg
KLICK für die Vergrößerung!

___________________________________

Zu unserer Google MAP <-KLICK

Streuobstwiesen-Boerse

Streuobstwiesenbörse im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Letzte Rettung Repair-Café

Repaircafés im Internet (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN Suche

Anzeigen

Tipp im Vogelsberg

Vogelschmiede auf der Herchenhainer Höhe

Leo - WAU Nachrichten

NEUES vom Redaktionshund - KLICK (c) HESSENMAGAZIN.de

Unsere Telefonnummer

HESSENMAGAZIN Telefon 0700-77700012 - Mehr <-KLICK

HESSENMAGAZIN Intern

Wir liefern Gesprächsstoff (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Veranstalter: Wir bringen Sie mit Ihren Events und Angeboten ganz nach vorne !

< PR + Werbung - KLICK >

Brigitta Möllermann on Tour (c) HESSENMAGAZIN.de

Für Ausflügler: Man muss nicht immer weltweit unterwegs sein, um Interessantes zu erleben !

< Freizeit Tools - KLICK >

Wetter in Hessen

O wie OZON in der Luft

Das unsichtbare Ozongas bildet sich bei blauen Himmel (c) HESSENMAGAZIN.de___________________________________

Hessenmagazin Archiv

Vergangenes im Hessenmagazin Archiv - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Aktiv chillen - FREIZEIT

Chillen und aktiv sein - KLICK für mehr (c) HESSENMAGAZIN.de

___________________________________

Kosmetik Information

Teaser Kosmetikinformation (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________

Lebensmittelwarnung

Teaser Lebensmittelwarnung (c) HESSENMAGAZIN - Klick für mehr___________________________________


HESSENMAGAZIN: INFOS zu aktiver Freizeit + Kultur + Natur

Follow us on Twitter